Gart­ners Cloud-Ex­per­te Gre­gor Pe­tri sieht vier gro­ße Trends für die na­he Zu­kunft

Computerwoche - - Technik -

Trend 1: Das Wachs­tum in al­len Seg­men­ten des Cloud-Markts wird an­hal­ten. In kei­nem an­de­ren Be­reich stei­gen die IT-Aus­ga­ben der Un­ter­neh­men so schnell wie im Clou­dSek­tor. Ins­ge­samt ent­wi­ckelt sich der Markt Rich­tung Pu­b­lic Cloud.

Trend 2: IT-In­fra­struk­tur spielt bei der Cloud-Nut­zung ei­ne zen­tra­le Rol­le. Die In­fra­struk­tur der Zu­kunft ist nicht auf ein­zel­ne Stand­or­te be­schränkt, son­dern kann im Grun­de übe­r­all in­stal­liert sein. Sie ist stän­dig in Be­trieb, so­fort ver­füg­bar und an­pass­bar. Ein wei­te­res Merk­mal: Die IT steht in Form von Ser­vices zur Ver­fü­gung, ist auf ge­rin­ge La­tenz­zei­ten ge­trimmt und be­fin­det sich nicht im Be­sitz ei­ner in­ter­nen IT-Or­ga­ni­sa­ti­on.

Trend 3: Die Gren­zen zwi­schen ver­schie­de­nen Cloud-Ser­vice­ty­pen ver­schwim­men. Das gilt vor al­lem für In­fra­struc­tu­re as a Ser­vice (IaaS) und Plat­form as a Ser­vice (PaaS). Die Funk­ti­ons­brei­te der Di­ens­te nimmt wei­ter zu.

Trend 4: Die Cloud eb­net den Weg für die nächs­te Wel­le dis­rup­ti­ver Tech­no­lo­gi­en, die Un­ter­neh­men künf­tig nut­zen wer­den. Ne­ben dem ver­stärk­ten Ein­satz von APIs sieht Gart­ner da­bei et­wa das In­ter­net of Things (IoT), künst­li­che In­tel­li­genz, Ser­ver­less Com­pu­ting und Con­ver­sa­tio­nal UX im Kom­men. Dar­über hin­aus ent­wick­le sich Cloud Com­pu­ting als Enabler für Vir­tu­al und Aug­men­ted Rea­li­ty so­wie für den Ein­satz von Block­chain-Tech­ni­ken.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.