FOS­SIL Q EX­PLO­RIST HR

connect - - SMARTWATCHES -

Dass Smart­wat­ches noch nicht aus­ge­stor­ben sind, ver­dan­ken wir wohl in ge­wis­sem Ma­ße auch Fos­sil. Mit ei­ser­ner Re­gel­mä­ßig­keit hat das Un­ter­neh­men im­mer wie­der neue Mo­del­le auf den Markt ge­wor­fen und da­für auch sei­ne Un­ter­mar­ken wie Ar­ma­ni, Micha­el Kors oder Die­sel ge­nutzt.

Die neue Ex­plo­rist möch­te ne­ben ei­nem schi­cken Ac­ces­soire auch ein Fit­ness­tra­cker sein und bie­tet da­für in­te­grier­tes GPS und ei­nen Puls­sen­sor. Bei­des hat bei uns ta­del­los funk­tio­niert – der Puls­mes­ser so­gar eben­so ge­nau wie bei der App­le Watch. Da die Uhr mit Googles We­ar OS läuft, ist Goog­le Fit zum Syn­chro­ni­sie­ren der Ak­ti­vi­täts­da­ten be­reits vor­in­stal­liert. Dank des of­fe­nen Sys­tems kann man je­doch genau­so gut Dritt­an­bie­ter-Apps wie Stra­va oder Run­kee­per auf die Uhr pa­cken. Auf die glei­che Wei­se lässt sich der Funk­ti­ons­um­fang mit Apps wie Goog­le Maps oder Spo­ti­fy er­wei­tern.

Die Be­die­nung der Uhr ge­lingt sehr ein­fach über den gro­ßen Touch­screen oder die Kro­ne an der Sei­te, mit der man durchs Me­nü scrol­len kann. Wer sie lan­ge drückt, weckt den Goog­le As­sis­tant, den man hier wie auf sei­nem An­dro­id-Smart­pho­ne per Spra­che mit Be­feh­len ver­sorgt – was sehr gut funk­tio­niert. Man­gels Laut­spre­cher gibt’s al­ler­dings kei­ne Sprach­aus­ga­be, wo­durch Te­le­fo­nie­ren eben­falls ge­stri­chen ist. In­hal­te kann man auf dem mit 330 cd/m2 aus­rei­chend hel­len Dis­play gut ab­le­sen – außer die Son­ne scheint di­rekt dar­auf. Hier macht Googles graue Schrift Pro­ble­me, da sie sich schlecht vom schwar­zen Hin­ter­grund ab­hebt. Nach dem sonst so gu­ten Ge­samt­ein­druck wa­ren wir von der Ak­ku­lauf­zeit ent­täuscht: Mit ei­ner hal­ben St­un­de Sport­tracking schaff­te die Uhr ge­ra­de so ei­nen Tag.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.