DELL XPS 13 (9370)

Der ul­tra­mo­bi­le Klas­si­ker mit der mar­kan­ten Keil­form ver­passt knapp den Ge­samt­sieg, ge­winnt aber sou­ve­rän die Aus­dau­er­wer­tung und die Preis-Leis­tungs-Kro­ne im Pre­mi­um­be­reich.

connect - - MOBILE COMPUTING -

Das XPS 13 hat sich in den letz­ten Jah­ren ei­nen aus­ge­zeich­ne­ten Ruf und ei­nen ge­wis­sen Kult­sta­tus er­wor­ben, und das völ­lig zu Recht. Da­für sorgt al­lein schon die mar­kan­te Keil­form in Ver­bin­dung mit der be­son­ders kom­pak­ten Bau­wei­se – die ak­tu­el­le Ge­ne­ra­ti­on des Del­lKlas­si­kers ver­fügt über die kleins­te Gr­und­flä­che aller Note­books im Test. Als ein­zi­ger der Pre­mi­um-Ver­tre­ter nahm das XPS 13 in der Va­ri­an­te mit Co­re-i5-Pro­zes­sor am Test teil, was je­doch kein Nach­teil ist. Im Ge­gen­teil: Für sei­ne Gra­fi­k­leis­tung heimst der schi­cke Ame­ri­ka­ner so­gar mehr Punk­te ein als die Ober­klas­se­kon­kur­renz mit Co­re-i7-CPU und in­te­grier­ter GPU. Da es auch in et­li­chen an­de­ren Test­ka­te­go­ri­en wie Dis­play, Schnitt­stel­len oder Ver­ar­bei­tungs­qua­li­tät Best­wer­te ein­fährt, feh­len dem XPS 13 am En­de nur fünf Wer­tungs­punk­te zur ab­so­lu­ten Spit­ze – da­für kos­tet es 400 Eu­ro we­ni­ger als der Testsieger. Und im Mo­bil­be­trieb ist es mit ei­ner Ak­ku­lauf­zeit von rund 13 St­un­den oh­ne­hin un­ge­schla­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.