IN­FO

Be­son­de­re Si­cher­heits­funk­tio­nen der Fritz­box

connect - - HOME CONNECT -

In­zwi­schen be­sitzt je­der ak­tu­el­le Heim­net­zRou­ter ein Min­dest­maß an Si­cher­heits­vor­keh­run­gen. Die fol­gen­den Funk­tio­nen zeich­nen ins­be­son­de­re die Fritz­box aus.

• Si­cher­heits­re­le­van­te Up­dates kann die Fritz­box au­to­ma­tisch durch­füh­ren, so­bald die­se auf dem AVM-Ser­ver be­reit­ste­hen. Der An­wen­der muss da­zu nicht ein­mal ins Rou­ter­me­nü. • Ein wei­te­res, sehr durch­dach­tes Si­cher

heits­kon­zept in der Fritz­box ist die Mög­lich­keit, ver­schie­de­ne Be­nut­zer­kon­ten mit un­ter­schied­li­chen Be­rech­ti­gun­gen ein­zu­rich­ten. Da­durch kann in ei­ner Fa­mi­lie trotz­dem je­der die Frit­zApp Fon an sei­nem Smart­pho­ne nut­zen oder Smart-Ho­meGe­rä­te steu­ern, oh­ne gleich den voll­stän­di­gen Zu­griff auf das Rou­ter­me­nü er­hal­ten zu müs­sen. • Mit der Cli­ent-be­zo­ge­nen UPnP-Frei­ga­be wird die Ge­fahr her­ab­ge­setzt, dass Mal­wa­re im Heim­netz über UPnP be­lie­bi­ge Ports in der Rou­ter-Fi­re­wall öff­net. Die­ser Be­nut­zer er­hält nur die Be­rech­ti­gung zur te­le­fo­ni­schen Nut­zung der Fritz­box (Frit­zApp Fon, AB ab­hö­ren ...), darf aber nicht ins Rou­ter­me­nü, kei­ne Smart-Ho­me-Funk­tio­nen nut­zen und nicht auf die In­hal­te der Frit­zNAS zu­grei­fen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.