Mar­zi­pan­stan­gen

Country Homes (Germany) - - SPECIAL -

ZU­TA­TEN (Er­gibt 30-40 Stück)

Für den Teig:

225 g Mehl plus et­was mehr für die Ar­beits­flä­che, ge­siebt

75 g ge­mah­le­ne Man­deln, 1 Pri­se Salz 100 g Pu­der­zu­cker, ge­siebt 125 g kal­te But­ter, ge­wür­felt

1 Ei, 1 Ei­gelb, 1 – 2 EL Milch 1 Ei­weiß, ver­quirlt

250 g Mar­zi­pan­roh­mas­se 100 g Pu­der­zu­cker, ge­siebt Zum Ver­zie­ren:

50 g Ha­gel­zu­cker

ZU­BE­REI­TUNG: 1. Für den Teig das Mehl, die Man­deln, das Salz und den Pu­der­zu­cker in ei­ner Schüs­sel mi­schen. Die But­ter auf die Mi­schung ver­tei­len und al­les mit den Hän­den zu ei­ner krü­me­li­gen Mas­se zer­rei­ben. Das Ei, das Ei­gelb so­wie die Milch da­zu­ge­ben und al­les rasch zu ei­nem Mür­be­teig ver­ar­bei­ten. 2. Den Teig dann zu ei­ner Ku­gel for­men, in Frisch­hal­te­fo­lie wi­ckeln und für 1 – 2 St­un­den in den Kühl­schrank stel­len. Den Teig aus dem Kühl­schrank neh­men und hal­bie­ren. Die bei­den Hälf­ten auf ei­ner leicht be­mehl­ten Ar­beits­flä­che zu gleich gro­ßen Recht­ecken aus­rol­len. Ei­ne Teig­plat­te auf ein mit Back­pa­pier be­leg­tes Blech le­gen und mit dem Ei­weiß ein­strei­chen. 3. Die Mar­zi­pan­roh­mas­se mit 75 Gramm Pu­der­zu­cker ver­kne­ten und auf ei­ner mit dem rest­li­chen Pu­der­zu­cker be­streu­ten Ar­beits­flä­che zu ei­ner gleich gro­ßen Plat­te wie die aus dem Mür­be­teig aus­rol­len. Die Mar­zi­pan­plat­te auf ei­ne Mür­be­teig­plat­te set­zen und eben­falls mit Ei­weiß be­strei­chen. Die zwei­te Teig­plat­te dar­auf­le­gen und leicht an­drü­cken. Al­les für 30 Mi­nu­ten kühl stel­len.

4. Den Back­ofen auf 170 °C vor­hei­zen. Den Teig aus dem Kühl­schrank neh­men. Die Ober­sei­te mit dem rest­li­chen Ei­weiß be­strei­chen und mit dem Ha­gel­zu­cker be­streu­en. Mit der Tei­grol­le ganz leicht dar­über­rol­len, da­mit der Zu­cker et­was in den Teig ge­drückt wird. Die Teig­plat­ten 20 Mi­nu­ten ba­cken, aus dem Back­ofen neh­men und et­was ab­küh­len las­sen. Die Plat­ten in Stan­gen von et­wa 5 Zen­ti­me­ter Län­ge schnei­den und kom­plett ab­küh­len las­sen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.