Cos­ta Kreuzfahrten baut Flot­te aus

KA­PA­ZI­TÄT STEIGT UM 43 PRO­ZENT

Crucero - Das Kreuzfahrtmagazin - - Kreuzfahrt News -

Cos­ta Cro­cie­re baut die Flot­te der un­ter ita­lie­ni­scher Flag­ge fah­ren­den Schif­fe wei­ter aus. Auf der Fin­can­tie­ri-werft in Marg­he­ra bei Ve­ne­dig wur­de jetzt mit dem Bau ei­nes neu­en Schif­fes mit 2.116 Ka­bi­nen be­gon­nen. Es soll 2020 aus­ge­lie­fert wer­den. So wie das Schwes­ter­schiff Cos­ta Ve­ne­zia wird es spe­zi­ell für den chi­ne­si­schen Markt ent­wi­ckelt. Zwi­schen 2019 und 2021 wer­den vier neue Cos­ta Schif­fe in Be­trieb ge­nom­men, da­mit steigt die Ge­samt­ka­pa­zi­tät der Ree­de­rei um 43 Pro­zent. Die im Bau be­find­li­che Cos­ta Ve­ne­zia soll im Fe­bru­ar 2019 aus­ge­lie­fert wer­den. Das neue Flagg­schiff Cos­ta Sme­ral­da (Fo­to links, Co­los­seo) wird der­zeit von der Mey­er Werft im fin­ni­schen Tur­ku ge­baut und eben­falls 2019 in Dienst ge­stellt. Das Schwes­ter­schiff der Cos­ta Sme­ral­da folgt 2021. Zur Er­neue­rung der Flot­te zählt auch die Rück­kehr der Cos­ta Fortu­na ab März 2019, die der­zeit in Asi­en ope­riert. Sie wird künf­tig für ein­wö­chi­ge Kreuzfahrten im Mit­tel­meer ab Ge­nua ein­ge­setzt. Be­reits seit dem 30. März 2018 ist die Cos­ta Vic­to­ria re­gel­mä­ßig im Mit­tel­meer un­ter­wegs. An ihr wur­den zu­vor Re­no­vie­rungs­ar­bei­ten im Wert von elf Mil­lio­nen Eu­ro durch­ge­führt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.