Ab­bruch ist letz­te Chan­ce für die In­ves­to­ren

Delmenhorster Kreisblatt - - DELMENHORST -

Zur Be­richt­er­stat­tung des dk über die Hertie-Im­mo­bi­lie.

Die Be­rich­te über den Ab­riss der Hertie-Rui­ne soll­ten nach un­se­rer An­sicht der letz­te und wirk­sa­me An­stoß zu dem nun vor­ge­se­he­nen rea­lis­ti­schen Neu­bau sein. Un­ser Vor­schlag von Ehe­ma­li­gen soll­te der da­ma­li­ge An­stoß für den Stadt­rat sein – und zwar mit der Über­schrift „Bal­di­ger Ab­bruch – nur noch ei­ne letz­te Chan­ce für die In­ves­to­ren“.

Die­se For­de­rung war be­grün­det, da wir als Ver­wal­tungs­ju­ris­ten fest­ge­stellt hat­ten, dass be­son­de­re städ­te­bau­li­che För­de­rungs­mit­tel in Han­no­ver zu be­kom­men wa­ren. Die­se öf­fent­li­chen Mit­tel für das Pro­jekt wur­den be­an­tragt und wur­den be­wil­ligt. Sie ste­hen nun nach Jah­ren noch zur Ver­fü­gung, auch nach­dem sich ei­ne „neue Kauf­haus­lö­sung“als nicht mög­lich her­aus­stell­te. Es steht nun schon nach Jah­ren ein In­ves­tor für ei­ne „ge­misch­te Ge­schäfts­und Wohn­lö­sung“be­reit. Der Rat der Stadt soll­te nun wirk­lich die not­wen­di­gen Be­schlüs­se fas­sen und da­bei die „klei­ne Park­platz­lö­sung“be­schlie­ßen. Franz Cromme und Dr. Nor­bert Boese (frü­he­re Ober­stadt­di­rek­to­ren von Del­men­horst)

‚‚ Der Rat soll­te nun wirk­lich die not­wen­di­gen Be­schlüs­se fas­sen.

FRANZ CROMME UND DR. NOR­BERT BOESE

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.