Men­schen auf dem let­zen Weg zur Sei­te ste­hen

Qua­li­fi­zie­rung zum eh­ren­amt­li­chen Ho­s­piz­be­glei­ter

Delmenhorster Kreisblatt - - DELMENHORST -

DEL­MEN­HORST Es ist ei­ne Tä­tig­keit, die viel Kraft ab­ver­langt – und die un­sag­bar viel Gu­tes leis­tet: Eh­ren­amt­li­che Ho­s­piz­be­glei­ter ste­hen schwers­ter­krank­ten Men­schen zur Sei­te, wenn sich ihr Le­bens­weg dem En­de zu­neigt. Auch die An­ge­hö­ri­gen ei­nes ster­ben­den Men­schen be­treu­en sie.

Um mehr ster­ben­de Men­schen in der Stadt wür­de­voll an ih­rem Le­bens­en­de be­glei­ten zu kön­nen, braucht es al­ler­dings Eh­ren­amt­li­che, die wil­lens und fä­hig sind. Dar­um weist der Ho­s­piz­diens­tes Del­men­horst auf die neue Qua­li­fi­zie­rung zum eh­ren­amt­li­chen Ho­s­piz­be­glei­ter hin. In Ko­ope­ra­ti­on mit der Volks­hoch­schu­le Del­men­horst star­tet die­sen Fe­bru­ar der nächs­te Vor­be­rei­tungs­kurs in An­leh­nung an das Cel­ler Mo­dell. „Sie ler­nen die Be­dürf­nis­se von Men­schen in der letz­ten Lebensphase sen­si­bel wahr­zu­neh­men und ei­ne Beziehung an­ge­mes­sen und in­di­vi­du­ell zu ihnen auf­zu­bau­en“, teilt der Ho­s­piz­dienst mit. „Dar­über hin­aus bie­tet die Qua­li­fi­zie­rung aber auch Men­schen, die be­ruf­lich mit Schwer­kran­ken und Ster­ben­den zu tun ha­ben oder sol­chen, die sich mit dem The­ma End­lich­keit des Le­bens und mit dem Ho­s­piz­ge­dan­ken aus­ein­an­der­set­zen möch­ten, wert­vol­le Denk­an­stö­ße, Hil­fe­stel­lung und Übun­gen.“

The­men­in­hal­te des Kur­ses sind un­ter an­de­rem: An­lie­gen und Zie­le der Ho­s­piz­ar­beit, Aus­ein­an­der­set­zung mit Ster­ben und Tod, Ster­be- und Trau­er­pha­sen, recht­li­che Grund­la­gen (Pa­ti­en­ten­ver­fü­gung und Vor­sor­ge­voll­macht), Kom­mu­ni­ka­ti­on mit Kran­ken so­wie mit An­ge­hö­ri­gen, Selbst­pfle­ge, Spi­ri­tua­li­tät in der Be­glei­tung und Trau­er­kul­tur so­wie der Be­such ei­ner Pal­lia­tiv­sta­ti­on oder et­wa ei­nes Fried­wal­des.

Der Um­fang die­ser Qua­li­fi­ka­ti­on be­läuft sich auf 80 Un­ter­richts­stun­den so­wie (auf Wunsch) auf ei­ne ei­ne Ho­s­pi­ta­ti­on von 15 St­un­den in Ein­rich­tun­gen wie ei­nem sta­tio­nä­ren Hos­piz oder ei­ner Pal­lia­tiv­sta­ti­on. Die Kos­ten be­tra­gen 390 Eu­ro pro Teil­neh­mer. Für Men­schen, die spä­ter Mit­glied im Ho­s­piz­dienst Del­men­horst wer­den und sich ver­bind­lich eh­ren­amt­lich ein­brin­gen möch­ten, ist die Aus­bil­dung kos­ten­frei. Der Mit­glieds­bei­trag be­läuft sich auf jähr­lich 35 Eu­ro.

Der Ho­s­piz­dienst in­for­miert über die Aus­bil­dung zum Ho­s­piz­be­glei­ter am Don­ners­tag, 17. Ja­nu­ar, von 18 Uhr bis 19.30 Uhr an der Müh­len­stra­ße 112 bei ei­nem In­fo­abend. Mehr In­for­ma­tio­nen hat Mar­ti­na Mein­ken un­ter Te­le­fon (04221) 1 23 16 88.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.