Tipps für krea­ti­ve Krea­tio­nen in der Kü­che

Gur­ken­scha­len müs­sen nicht zwangs­läu­fig in die Bio­ton­ne / Neue Kur­se er­mun­tern zum Aus­pro­bie­ren

Delmenhorster Kreisblatt - - GANDERKESEE - 80 56 80. 16, (0 42 22) Au­gust­str. Ol­den­burg, 1, Wildeshausen, 60 07. 24h-Not­dienst ab 8 Uhr.

GAN­DER­KE­SEE Ärzt­li­che Be­reit­schaft:

Im JHD Deich­horst, Wil­des­hau­ser Stra­ße 92. Die Pra­xis ist Mo, Di, Do von 19 bis 21 Uhr so­wie Mi und Fr von 17 bis 21 Uhr be­setzt. Der Be­reit­schafts­dienst ist Mo, Di, Do ab 19 Uhr, Mi und Fr ab 15 Uhr jew. bis 7 Uhr des fol­gen­den Ta­ges un­ter 116 117 er­reich­bar.

So­zi­al­sta­ti­on: HUDE/WÜSTING Ärzt­li­che Be­reit­schaft: GAN­DER­KE­SEE/HUDE Apo­the­ke am Schüt­zen­platz:

Schüt­zen­str. 10, Hude, (0 44 08) 9 21 10. Ab 20 Uhr Apo­the­ken-Not­dienst der Stadt Del­men­horst.

HARPSTEDT Apo­the­ke im Ge­sund­heits­zen­trum (GZB):

Ma­rie-Hack­feld-Str. 2, Bas­sum, (0 42 41) 80 27 85.

WILDESHAUSEN Markt-Apo­the­ke:

Wes­ter­str. (0 44 31)

GAN­DER­KE­SEE

Ein le­cke­res Pes­to aus Möh­ren­grün? Ein Eis aus Gur­ken­scha­len? Al­le mög­lich und kei­ne Zau­be­rei. Das mei­nen zu­min­dest die Ver­ant­wort­li­chen des Re­gio­na­len Um­welt­zen­trums in Hol­len und der re­gi­oVHS Gan­der­ke­see, die auch in die­sem Früh­jahrs­se­mes­ter ge­mein­sa­me Sa­che bei Kur­sen in den Be­rei­chen Krea­ti­vi­tät und Er­näh­rung ma­chen. Im An­ge­bot be­fin­det sich da­bei laut An­kün­di­gung nicht nur Alt­be­währ­tes, es gibt auch Kur­se mit ganz neu­en The­men­schwer­punk­ten.

In An­leh­nung an das Se­mes­ter­mot­to „Ve­rän­de­re was!“der re­gi­oVHS be­schäf­tigt sich Clau­dia Kay mit „Ze­ro Was­te in der Kü­che“(Kein Ab­fall in der Kü­che). Am Diens­tag, 14. Mai, wird die Do­zen­tin zei­gen, wie sich be­sag­tes Pes­to aus Möh­ren­grün her­stel­len lässt und das Gur­ken­eis ent­steht.

Do­zen­tin Ni­co­la Ak­te­pe, die als Kräu­ter­ex­per­tin gilt, wid­met sich eben­falls der Ver­wer­tung von ver­meint­lich un­brauch­ba­ren Ge­wäch­sen. Wer wis­sen möch­te, was sich aus dem Giersch im ei­ge­nen Gar­ten ma­chen lässt, kann am Don­ners­tag, 4. April, ler­nen, was da­mit in der Kü­che al­les mög­lich ist.

Au­ßer­ge­wöhn­li­che Sa­lat­krea­tio­nen aus der Na­tur ste­hen am Frei­tag, 3. Mai, und am Don­ners­tag, 16. Mai, auf der Agen­da von Ni­co­la Ak­te­pe. Wie ge­sun­de und schmack­haf­te ve­ge­ta­ri­sche Bur­ger ge­macht wer­den, ler­nen In­ter­es­sier­te am Frei­tag, 14. Ju­ni, von Clau­dia Kay und Se­her Ham­dan.

Krea­ti­ve An­ge­bo­te mit Na­tur­ma­te­ria­li­en gibt es auch. Do­zen­tin Tan­ja Teu­ber stellt mit den Teil­neh­mern am Sams­tag, 2. März, Kranz­kör­be aus Wei­den her.

Ganz neu im An­ge­bot der re­gi­oVHS ist der Kurs „Wir bau­en ein Wei­den­ti­pi!“. Am Sonn­tag, 10. März, kön­nen In­ter­es­sier­te, mit Ro­sen­sche­re und Ta­schen­mes­ser aus­ge­stat­tet, ein gro­ßes Ti­pi aus Wei­den bau­en. Tech­ni­ken des Wei­den­flech­tens wer­den ge­zeigt, so­dass man die­se im ei­ge­nen Gar­ten ein­set­zen kann. An­mel­dun­gen für den Bau des Wei­den­ti­pis wer­den ab dem 13. Fe­bru­ar ent­ge­gen­ge­nom­men. Da­bei sind auch Kin­der will­kom­men.

Al­le an­de­ren An­mel­dun­gen nimmt die re­gi­oVHS ab so­fort un­ter der Te­le­fon­num­mer (04222) 44-444 ent­ge­gen. Sämt­li­che Kur­se fin­den in den Rä­um­lich­kei­ten des RUZ Hol­len am Hol­ler Weg 35 statt. ge­schnit­te­nen

FO­TO: MO­NI­KA SKO­LI­MOW­S­KA/DPA

Aus fri­schem Ge­mü­se lässt sich mehr ma­chen als oft ge­dacht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.