„Die Ärz­te“vor der Auf­lö­sung?

Song auf der In­ter­net­sei­te ver­un­si­chert Fans / Ge­wiss­heit wohl kaum vor En­de März

Delmenhorster Kreisblatt - - KULTUR -

BER­LIN Be­la, Fa­rin und Rod zu­sam­men auf ei­ner Büh­ne, das gab es seit Jah­ren so gut wie gar nicht mehr. Die letz­ten ge­mein­sa­men Kon­zer­te spiel­ten Die Ärz­te 2013. Wird es bald ganz vor­bei sein? Löst sich das be­lieb­te Ber­li­ner Spaß­punk-Trio auf? Oder hat sich die selbst er­nann­te „bes­te Band der Welt“ei­nen sehr gut funk­tio­nie­ren­den PR-Gag aus­ge­dacht – und will et­was ganz an­de­res ver­kün­den?

„Manch­mal ist es ein­fach Zeit zu gehn“, heißt es in ei­nem Song, der auf der Ärz­teIn­ter­net­sei­te zu hö­ren ist. Zu­dem ist ein Wort mit acht Buch­sta­ben zu er­ra­ten – und seit der Nacht zum Sams­tag ist klar: Die ers­ten bei­den Buch­sta­ben sind „A“und „B“ – es könn­te al­so auf „Ab­schied“hin­aus­lau­fen.

Wer beim Ärz­te-Scrabb­le das „A“er­ra­ten hat­te, be­kam zur Be­loh­nung ei­nen 50-Se­kun­den-Song­s­chnip­sel mit teils dra­ma­ti­scher Mu­sik: „Manch­mal ist es ein­fach Zeit zu gehn. Doch wenn der Tag ge­kom­men ist, sagt nie­mand Dir Be­scheid. Ich weiß, es fällt Dir schwer. das ein­zu­sehn. Und trau­rig fragst Du mich, ist es denn wirk­lich schon so­weit. Ich sa­ge Dir, wir ha­ben hell ge­leuch­tet. Und vie­les, was wir ta­ten, hat Be­stand. Man wird sich lan­ge noch an uns er­in­nern. Du musst jetzt stark sein, hier, nimm mei­ne Hand.“Ein Blick in die In­ter­net­kom­men­ta­re am Sams­tag zeigt je­doch: Kaum ein Fan glaubt, dass das po­pu­lä­re Trio sich auf­löst. „Ich weiß nicht, was das Lö­sungs­wort sein wird, aber ich bin mir zu 200 Pro­zent si­cher, dass sie nicht ih­ren Ab­schied ver­kün­den. Nicht jetzt und nicht auf die­se Art. Das wä­re ab­so­lut un­ty­pisch für Die Ärz­te“, schreibt et­wa ein Nut­zer na­mens An­ti-Zom­bie. St­ef­fi meint: „Die Ärz­te wür­den nie so was ver­an­stal­ten, wenn sie auf­hö­ren wol­len. Ich mei­ne und den­ke, es heißt: Abro­cken und be­zieht sich auf dass 1te Kon­zert in Po­len/War­schau.“Han­na schreibt: „Al­so ich glau­be, dass es sich um ei­nen PRGag han­delt. und am En­de des Count­downs kommt ein neu­es Lied.“

Die Fans müs­sen sich wohl noch ei­ni­ge Wo­chen bis zur Auf­lö­sung des Rät­sels ge­dul­den: Der Count­down für das Er­ra­ten des zwei­ten Buch­sta­bens läuft – wie schon beim ers­ten Buch­sta­ben – um Mit­ter­nacht auf Sams­tag (16.) ab. Wenn es so wei­ter­geht, ist das Wort erst En­de März kom­plett.

Fest steht: Am 16. Mai star­ten Die Ärz­te in War­schau die „Mi­les & Mo­re 2019“-Eu­ro­pa­tour – mit Kon­zer­ten et­wa in Prag, Zagreb und Brüs­sel. In Deutsch­land, wo ih­re oft lan­gen Kon­zer­te tra­di­tio­nell Zehn­tau­sen­de Fans an­lo­cken und schnell aus­ver­kauft sind, tre­ten sie wäh­rend der Tour nicht auf. Zu­min­dest sind sie aber im Ju­ni bei „Rock am Ring“und „Rock im Park“zu se­hen.

Im ver­gan­ge­nen Jahr wa­ren Gi­tar­rist Fa­rin Ur­laub (55), Schlag­zeu­ger Be­la B (56) und Bas­sist Ro­d­ri­go Gon­za­lez (50) völ­lig über­ra­schend bei ei­nem Beat­steaks-Kon­zert in der Ber­li­ner Wald­büh­ne auf­ge­taucht – für zwei Songs.

FO­TO: DPA

Für Spe­ku­la­tio­nen sorgt die Band „Die Ärz­te“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.