De­mo für In­ter­es­sen von Ob­dach­lo­sen

Delmenhorster Kreisblatt - - NORDWEST -

Rund 300 Men­schen ha­ben nach Po­li­zei­an­ga­ben am Sams­tag in Ham­burg für die In­ter­es­sen von Ob­dach­lo­sen de­mons­triert. Bei dem so­ge­nann­ten „Win­ter­mo­ve“un­ter dem Mot­to „Ham­burg ge­gen die Käl­te“setz­ten sie sich für die ganz­tä­ti­ge Öff­nung des Win­ter­not­pro­gramms ein. Hin­ter­grund ist, dass Woh­nungs­lo­se die städ­ti­sche Not­un­ter­kunft, auch wenn drau­ßen Mi­nus­gra­de herr­schen, zwi­schen 9 und 17 Uhr räu­men müs­sen.

Im ver­gan­ge­nen Jahr hat­ten mehr als 100000 Men­schen ei­ne Pe­ti­ti­on für ei­ne durch­ge­hen­de Öff­nung un­ter­zeich­net. Die Be­zirks­ver­samm­lung Al­to­na sprach sich eben­falls für die durch­ge­hen­de Öff­nung der Un­ter­künf­te aus. Die So­zi­al­be­hör­de lehnt dies hin­ge­gen ab. Durch ei­ne ganz­tä­gi­ge Öff­nung wür­de der Er­frie­rungs­schutz den Cha­rak­ter ei­ner öf­fent­lich-recht­li­chen Wohn­un­ter­kunft er­hal­ten. Die­se könn­te dann aber nur noch von Men­schen ge­nutzt wer­den, die auch ei­nen An­spruch auf So­zi­al­leis­tun­gen ha­ben. Zu­dem stün­den im städ­ti­schen Hil­fe­sys­tem für Ob­dach­lo­se auch zahl­rei­che Ta­ges­auf­ent­halts­stät­ten be­reit, die die Woh­nungs­lo­sen nut­zen könn­ten.

Das Ak­ti­ons­bünd­nis Ham­bur­ger Ob­dach­lo­se for­dert zu­dem, Wohn­raum spe­zi­ell für Ob­dach­lo­se zu schaf­fen. So könn­ten die­je­ni­gen ei­ne Chan­ce be­kom­men, die sonst re­gel­mä­ßig bei Woh­nungs­be­sich­ti­gun­gen in der Stadt leer aus­ge­hen, hieß es im De­mo-Auf­ruf.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.