Per­fek­ti­on statt Pro­vi­so­ri­um!

Der Tagesspiegel - - STADTLEBEN -

Wer bis­her Zäh­ne mit In­lays oder Kro­nen ver­sor­gen woll­te, muss­te min­des­tens zwei Ter­mi­ne ein­pla­nen. Dass es schnel­ler und bes­ser geht, be­weist Dr. Da­nie­la Radt­ke in der Reichs­stra­ße 103.

Mit ei­nem welt­weit ein­zig­ar­ti­gen High-TechDi­gi­tal-Ver­fah­ren „scannt“sie den zu be­han­deln­den Zahn, um ihn im An­schluss am Bild­schirm wie­der­her­zu­stel­len.

Ei­ne Spe­zi­al­soft­ware er­rech­net an­hand von cha­rak­te­ris­ti­schen Merk­ma­len, wie der Zahn ur­sprüng­lich aus­ge­se­hen hat.

Per Com­pu­ter wer­den drei­di­men­sio­na­le Mo­del­le von In­lays, Kro­nen, Teil­kro­nen und Veneers (Ke­ra­mik­ver­blend­scha­len) an­ge­fer- tigt. Die­se wer­den per Funk an die in der Pra­xis vor­han­de­ne La­bor­ein­heit ge­sen­det und in nur 2 bis 15 Mi­nu­ten aus ei­nem Ke­ra­mik­block sehr prä­zi­se ge­fer­tigt.

Die­se na­tür­li­che Ke­ra­mik wird dann ad­hä­siv ad­ap­tiert – ein über­le­ge­nes Be­fes­ti­gungs­ver­fah­ren, das Zahn und Zahn­er­satz naht­los che­misch mit­ein­an­der ver­bin­det und ei­ne na­he­zu ma­kel­lo­se, hoch­äs­the­ti­sche Op­tik rea­li­siert.

Pa­ti­en­ten kön­nen Ent­ste­hung und Gestal­tung der Ke­ra­mik live am Mo­ni­tor mit­ver­fol­gen und müs­sen nicht wie bis­her ta­ge­lang im Un­ge­wis­sen blei­ben und mit Pro­vi­so­ri­en vor­lieb neh­men! Die Zahn­sub­stanz wird deut­lich ge­schont, und ei­ne bis­her un­er­reich­te tech­ni­sche Prä­zi­si­on ve­ri­fi­ziert bril­lan­te Re­stau­ra­tio­nen mit ma­xi­ma­ler Halt­bar­keit.

Wenn Sie nun noch be­den­ken, dass Ih­re Be­hand­lung zu­künf­tig ei­ne wirk­lich ein­ma­li­ge An­ge­le­gen­heit dar­stellt, die in ei­ner gu­ten St­un­de er­le­digt ist, macht der nächs­te Be­such beim Zahn­arzt viel­leicht so­gar ein we­nig Spaß …

www.zahna­erz­te-wes­tend.de Reichs­str. 103 in

14052 Ber­lin

Tel.: 030/ 305 70 83

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.