Schü­ler pro­ben die Re­vo­lu­ti­on vor dem Rat­haus Neu­kölln

Der Tagesspiegel - - BERLIN LERNEN -

Fast wie vor 100 Jah­ren. Ber­lin, 9. No­vem­ber 1918. Phil­ipp Schei­de­mann ver­kün­det im Reichs­tag das En­de der Kai­ser­zeit und den Be­ginn der Re­pu­blik.

Kurz dar­auf ruft Karl Lieb­knecht die so­zia­lis­ti­sche Re­pu­blik aus und zur Re­vo­lu­ti­on auf. All das be­kom­men die Per­so­nen vor dem Rat­haus Neu­kölln erst nach und nach mit. Die stünd­lich neu ver­öf­fent­lich­ten Ex­tra­blät­ter kom­men mit den Nach­rich­ten gar nicht hin­ter­her. Ge­ra­de war­ten die Frau­en, Män­ner, Kin­der und Uni­for­mier­ten auf die Tram (sie­he Fo­to oben) und ah­nen nichts von den ge­walt­tä­ti­gen Aus­ein­an­der­set­zun­gen, die in den kom­men­den Wo­chen und Mo­na­ten fol­gen soll­ten. 100 Jah­re spä­ter schei­nen die Men­schen dem his­to­ri­schen Fo­to ent­stie­gen zu sein, um sich er­neut vor dem Rat­haus zu po­si­tio­nie­ren. Doch die­ses Mal han­delt es sich um Schü­ler des Al­bert-Ein­steinGym­na­si­ums, die ge­ra­de für das „le­ben­de Bild“pro­ben, das auf die Aus­stel­lung „Re­vo­lu­ti­on! Neu­kölln 1918/19“im Rat­haus auf­merk­sam ma­chen soll. Die­se läuft bis zum 16. Ja­nu­ar. Der Ein­tritt ist frei.

Schü­ler des Brit­zer Al­bert-Ein­stein-Gym­na­si­ums stel­len vor dem Rat­haus Neu­kölln ein his­to­ri­sches Fo­to von 1918 nach.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.