Es flutscht wie­der

Al­ba Ber­lin be­siegt nach zu­letzt zwei Nie­der­la­gen die Bas­kets Ol­den­burg

Der Tagesspiegel - - SPORT -

Ber­lin - Es wa­ren erst we­ni­ge Mi­nu­ten ge­spielt und Mla­den Dri­je­nic hat­te sich schon schreck­lich hei­ser ge­brüllt. Den­noch kam noch ei­ni­ges her­aus aus dem Trai­ner des Bas­ket­ball-Bun­des­li­gis­ten Bas­kets Ol­den­burg. Er schrie sei­ne Mann­schaft in der Pau­se des zwei­ten Vier­tels an: „Lasst uns kämp­fen. Spielt hart.“

An Kampf und Här­te man­gel­te es sei­nem Team nicht. Trotz­dem un­ter­lag Ol­den­burg zu Hau­se im Spit­zen­spiel ge­gen Al­ba Ber­lin mit 84:93 (21:22, 22:27, 17:20, 24:24). Die Mann­schaft aus der Haupt­stadt ist da­mit wie­der dicht dran an den Ol­den­bur­gern, die ak­tu­ell Ta­bel­len­zwei­ter sind.

Woran es den Gast­ge­bern und auch den Ber­li­nern am Sonn­tag aber man­gel­te, war die Ziel­ge­nau­ig­keit. Bei­de Teams ver­such­ten es im ers­ten Vier­tel im­mer wie- der von au­ßen. Die Ber­li­ner brach­ten gar das Kunst­stück fer­tig, al­le ih­re sechs Ver­su­che von jen­seits der Drei­er­li­nie eben nicht im Korb un­ter­zu­brin­gen. Dass Al­ba den­noch mit ei­nem Punkt Vor­sprung ins zwei­te Vier­tel ging, lag an dem va­ria­ble­ren und schnel­le­ren Spiel und auch an Cen­ter Lan­dry Nno­ko, der ge­gen den Ol­den­bur­ger Hü­nen Ra­sid Ma­hal­ba­sic gut da­ge­gen­hielt und vor­ne im­mer wie­der ziel­brin­gend ab­schloss.

Als dann im zwei­ten Vier­tel die ers­ten Drei­er von Al­bas meist ver­läss­li­chem Dis­tanz­schüt­zen Ro­kas Gied­rai­tis noch den Weg in den Korb fan­den, schie­nen die Ber­li­ner auf ei­nem gu­ten Weg. Doch ent­schie­den war zur Hälf­te noch längst nichts. Zu­mal Al­ba in der Ver­tei­di­gung nach­läs­sig war und vor al­lem Ol­den­burgs Will Cum­mings im­mer wie­der punk­te­te.

„Wir sind in ei­ner Pha­se, in der bei uns nicht al­les flutscht“, sag­te Al­bas Ma­na­ger Mar­co Bal­di in der Halb­zeit­pau­se. Aber das schien das Stich­wort ge­we­sen zu sein. Plötz­lich lief es bei der Mann­schaft von Trai­ner Ai­to Gar­cia Re­ne­ses. Ent­schei­den­den An­teil dar­an hat­te ei­ner, der in die­ser Sai­son bis­lang eher ein Ne­ben­dar­stel­ler war: Ken­neth Og­be. Der 24-Jäh­ri­ge ver­wan­del­te kurz nach­ein­an­der zwei Drei-Punk­te-Wür­fe.

Als es in das Schluss­vier­tel ging, flutsch­te es noch viel mehr: Gleich zu Be­ginn ver­wan­del­ten Lu­ke Sik­ma und Jo­shi­ko Sai­bou von au­ßen, an­schlie­ßend block­te Gied­rai­tis spek­ta­ku­lär. Der hei­se­re Dri­je­nic brüll­te und brüll­te. Und selbst wenn mehr aus ihm her­aus­ge­kom­men wä­re – auch das hät­te ge­gen die­se Ber­li­ner wohl nichts ge­bracht. Tsp

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.