SPD: Rei­che sol­len mehr für So­zi­al­staat ge­ben

Der Tagesspiegel - - VORDERSEITE -

Ber­lin - Die SPD er­wägt, ih­re So­zi­al­re­form­plä­ne mit ei­ner Er­hö­hung des Spit­zen­steu­er­sat­zes und ei­ner Ver­mö­gens­steu­er zu fi­nan­zie­ren. Dies er­klär­te Ge­ne­ral­se­kre­tär Lars Kling­beil im ZDF. Für den Er­halt des So­zi­al­staats müs­se man „auch Su­per­rei­che zur Ver­ant­wor­tung zie­hen“. Trotz hef­ti­ger Kri­tik aus der Uni­on will SPD-Che­fin An­drea Nah­les Tei­le des So­zi­al­staats­kon­zepts in die­ser Le­gis­la­tur­pe­ri­ode um­set­zen. Das ge­sam­te Kon­zept wer­de die gro­ße Ko­ali­ti­on nicht be­schlie­ßen, wohl aber „ei­ne gan­ze Rei­he von Teil­as­pek­ten“, sag­te Nah­les am Mon­tag nach der Vor­stands­klau­sur. Die Re­gie­rung ha­be mehr­fach Ge­set­ze be­schlos­sen, die nicht im Ko­ali­ti­ons­ver­trag stün­den. Uni­ons­ver­tre­ter hat­ten der SPD vor­ge­wor­fen, sie be­er­di­ge mit ih­rem Kon­zept die so­zia­le Markt­wirt­schaft. hmt

— Sei­ten 4, 5 und Mei­nungs­sei­te

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.