Aus dem KLAS­SEN­ZIM­MER

Der Tagesspiegel - - BERLIN LERNEN -

Jo­se­phi­ne Stef­fen, 14

geht in die neun­te Klas­se der Grünau­er Ge­mein­schafts­schu­le

Was ich ge­ra­de ler­ne

In Eng­lisch ha­ben wir das The­ma Freund­schaft be­han­delt und fan­gen jetzt mit dem The­ma Cy­ber­bul­ly­ing an. In Geo­gra­fie be­schäf­ti­gen wir uns mit Geo­ther­mie. Und für das Fach „Epo­cha­les Ler­nen“be­rei­te ich ei­ne Prä­sen­ta­ti­on über Na­tur­ka­ta­stro­phen in den USA vor.

Was ich an mei­ner Schu­le mag

Ich fin­de es gut, dass wir Klas­sen für lern­schwa­che Schü­ler ha­ben, in de­nen sie be­son­ders ge­för­dert wer­den. Au­ßer­dem gibt es bei Auf­ga­ben ver­schie­de­ne Ni­veau­stu­fen. Schü­ler mit bei­spiels­wei­se ei­ner Ma­the­schwä­che kön­nen leich­te­re Auf­ga­ben be­kom­men, aber sie kön­nen auch ver­su­chen, die schwe­re­ren zu lö­sen. Und un­se­re Ca­fe­te­ria fin­de ich toll. Das ist prak­tisch, wenn man ver­ges­sen hat, Es­sen mit­zu­brin­gen.

Was mich an mei­ner Schu­le stört

Mich stört, dass wir, selbst wenn es reg­net oder sehr kalt ist, mor­gens erst um acht Uhr ins Schul­ge­bäu­de dür­fen. Die Abitu­ri­en­ten und die Grund­schü­ler dür­fen schon frü­her rein. Sonst stört mich ei­gent­lich nichts.

— Auf­ge­zeich­net von Syl­via Vogt

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.