Me­di­en­prei­se für den Ta­ges­spie­gel

Ma­ria Fied­ler und Lo­renz Ma­roldt ge­ehrt

Der Tagesspiegel - - MEDIEN -

Ali­ce Schwar­zer ge­wann den Preis des „Me­di­um Ma­ga­zins“2005 noch als „Jour­na­list des Jah­res“. Im Jahr 2018 aber sah Chef­re­dak­teu­rin An­net­te Milz end­gül­tig die Zeit ge­kom­men, die Be­zeich­nung in „Jour­na­lis­ten und Jour­na­lis­tin­nen des Jah­res“zu än­dern, um „kla­re Zei­chen für Gleich­be­rech­ti­gung auch in der Spra­che zu set­zen“. Am Mon­tag­abend hat­te sie zur fei­er­li­chen Ver­lei­hung ins Stadt­bad Oder­ber­ger ge­la­den.

Pas­send zur Ber­li­na­le soll­te da­bei der Do­ku­men­tar­fil­mer Ste­phan Lam­by für sei­ne TV-Do­ku über die Ko­ali­ti­ons­ver­hand­lun­gen zum „Jour­na­list des Jah­res 2018“ge­kürt wer­den. Un­ter den Ge­win­ne­rin­nen war auch ei­ne der jüngs­ten Chef­re­dak­teu­rin­nen, Han­nah Sup­pa von der „Mär­ki­schen All­ge­mei­nen“. Vom Ta­ges­spie­gel wur­de Chef­re­dak­teur Lo­renz Ma­roldt we­gen in­no­va­ti­ver lo­ka­ler Re­cher­chen, des „Check­points“, des hy­per­lo­ka­len News­let­ter „Ta­ges­spie­gel Leu­te“und dem Queer­spie­gel aus­ge­zeich­net, weil all dies auch Zu­wäch­se bringt. In der Ka­te­go­rie „Re­por­ta­ge re­gio­nal“ge­wann Kat­ja Bau­er von der „Stutt­gar­ter Zei­tung“. Vom Ta­ges­spie­gel wur­de die 30-jäh­ri­ge Ma­ria Fied­ler aus­ge­zeich­net, vor al­lem we­gen ih­rer bei­spiel­haf­ten Art, „das Nä­he-Dis­tanz-Pro­blem in der Aus­ein­an­der­set­zung mit der AfD zu lö­sen“.

Der Le­bens­werk­preis war So­nia Sey­mour Mi­kich, der lang­jäh­ri­gen „Mo­ni­tor“-Che­fin und WDR-Fern­seh­chef­re­dak­teu­rin, zu­ge­dacht. Bi

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.