Fahr­an­fän­ger beim Ein­par­ken ein­ge­klemmt

Der Westallgäuer - - Aus Dem Westallgäu -

Bre­genz Ein 18-jäh­ri­ger Füh­rer­schein­neu­ling ist bei dem Ver­such, sei­nen Wa­gen ein­zu­par­ken, zwi­schen Ga­ra­gen­ein­fahrt und Fah­rer­tür ein­ge­klemmt wor­den. Er muss­te von der Feu­er­wehr aus sei­ner miss­li­chen La­ge be­freit wer­den. Das be­rich­tet das In­ter­net­por­tal vol.at. Der 18-Jäh­ri­ge woll­te kurz vor Mit­ter­nacht mit sei­nem Pkw zu Hau­se rück­wärts in die leicht ab­schüs­si­ge Ga­ra­ge ein­par­ken. Er zog den Zünd­schlüs­sel ab und war ge­ra­de im Be­griff aus dem Fahr­zeug aus­zu­stei­gen, als die­ses nach vor­ne zu rol­len be­gann. Er woll­te wie­der ins Au­to sprin­gen, wur­de da­bei aber zwi­schen der Ga­ra­gen­ein­fahrt und Fah­rer­tür ein­ge­klemmt. Die Fa­mi­lie hör­te sei­ne Hil­fe­ru­fe. Der Opa hol­te sei­nen Pkw aus der Ga­ra­ge und woll­te das in der Bö­schung hän­gen­de Au­to her­aus­zie­hen, konn­te aber le­dig­lich ein Wei­ter­rol­len des Fahr­zeugs ver­hin­dern. Die Feu­er­wehr be­frei­te den 18-Jäh­ri­gen, er wur­de an­schlie­ßend ins Kran­ken­haus ein­ge­lie­fert. (wa, vol)

Fo­to: Da­vid Specht

Die Fir­men sind mit Hoch­druck bei der Ar­beit: En­de Sep­tem­ber soll die Er­wei­te­rung des Schei­deg­ger Kin­der­gar­tens St. Gal­lus in Be­trieb ge­nom­men wer­den. Kos­ten wird der Neu­bau, in dem zwei Grup­pen un­ter­ge­bracht sind, et­wa 1,5 Mil­lio­nen Eu­ro.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.