Al­le Au­gen auf das Der­by: Neu­ling for­dert Vi­ze­meis­ter

Sai­son­start in der Lan­des­li­ga: Der TSV Hei­men­kirch er­war­tet am mor­gi­gen Sonn­tag den FV Rot-Weiß Wei­ler. Für so man­chen Be­tei­lig­ten ist es ein Wie­der­se­hen mit al­ten Be­kann­ten

Der Westallgäuer - - Sport Im Westallgäu - VON BEN­JA­MIN SCHWÄRZ­LER

Hei­men­kirch/Wei­ler To­bi­as Schu­werk ist sich si­cher. „Es wird hit­zig“, sagt der 28-jäh­ri­ge De­fen­si­vAll­roun­der. Für ihn ist es zu­dem „ein be­son­de­res Spiel“. Denn sein TSV Hei­men­kirch hat am mor­gi­gen Sonn­tag (15 Uhr) nicht nur den ers­ten Lan­des­li­ga-Auf­tritt sei­ner Ver­eins­ge­schich­te vor der Brust, son­dern auch gleich noch ein Heim­spiel – und das aus­ge­rech­net ge­gen den „gro­ßen“Nach­barn FV Rot-Weiß Wei­ler. Für den Reh­win­kel ist es jetzt schon das Spiel des Jah­res. Und für Schu­werk eben auch ein spe­zi­el­les: Er hat frü­her das Tri­kot des FVW ge­tra­gen – und zu­dem ei­ni­ge Jah­re un­ter des­sen Trai­ner Jür­gen Kopfs­gu­ter in Wan­gen ge­spielt.

To­bi­as Schu­werk, wie sein Pa­pa in Fuß­bal­ler­krei­sen un­ter dem Spitz­na­men „Kat­sche“be­kannt, ist der er­fah­rens­te Spie­ler beim TSV Hei­men­kirch. Ehe er 2014 an den Reh­win­kel wech­sel­te, war er hö­her­klas­sig beim FC Wan­gen und eben beim FV Wei­ler ak­tiv. Er kennt die Ver­bands­li­ga, er kennt die Lan­des­li­ga. „Kör­per­lich wird das schon was an­de­res. Da ist je­des Spiel Voll­gas an­ge­sagt“, sagt der Frei­stoß­spe­zia­list, der in der ver­gan­ge­nen Sai­son trotz ei­nes mehr­mo­na­ti­gen Aus- lands­auf­ent­hal­tes mit 15 Tref­fern der er­folg­reichs­te Tor­schüt­ze des Be­zirks­li­ga-Meis­ters war. Als In­nen­ver­tei­di­ger, wohl­ge­merkt.

Die ers­te Be­wäh­rungs­pro­be wird das Der­by. „Wei­ler ist spiel­stark und of­fen­siv sehr, sehr gut. Es ist 50:50, ob sie voll at­ta­ckie­ren oder zu­rück­hal­tend spie­len. Aber so wie ich Jür­gen ein­schät­ze, wird er eher vor­ne ver­tei­di­gen las­sen“, sagt Schu­werk. Von der 0:6-Po­kal­plei­te des FVW ge­gen Friedrichshafen will er sich nicht blen­den las­sen. „Das darf man nicht über­be­wer­ten. Der Po­kal hat im­mer sei­ne ei­ge­nen Ge­set­ze. Die­ses Er­geb­nis wird über­haupt kei­ne Rol­le spie­len“, sagt er.

Das glaubt auch Ni­k­las Kirch­mann. Er ist im Mit­tel­feld der Takt­ge­ber des TSV Hei­men­kirch und hat in der Sai­son 2014/15 in der Ver­bands­li­ga für Wei­ler ge­spielt. „Ich ha­be im­mer noch su­per Kon­tak­te zu den al­ten Ka­me­ra­den und freue mich, ge­gen sie spie­len zu dür­fen“, sagt er. Sein Trai­ner Si­mon Schnepf ha­be bei ihm aber noch kei­ne Tipps ge­holt. „Der hat sel­ber ge­nü­gend Er­fah­rung“, meint der 21-Jäh­ri­ge grin­send. Über das Aben­teu­er Lan­des­li­ga und das Sai­son­ziel Klas­sen­er­halt sagt er: „Wir brau­chen si­cher noch Ein­ge­wöh­nungs­zeit, al­les geht schnel­ler, ist kör­per­li­cher. Aber das Po­ten­zi­al ist da.“

Hun­dert­pro­zen­tig bei der Sa­che

Das sieht auch Wei­lers Trai­ner Jür­gen Kopfs­gu­ter so. „Hei­men­kirch hat vie­le gut aus­ge­bil­de­te jun­ge Spie­ler. Das ist nicht nur ir­gend­ein Auf­stei­ger, de­nen bil­li­ge ich ei­ne gu­te Rol­le in der Li­ga zu“, sagt der Trai­ner des Vi­ze­meis­ters. Dem­ent­spre­chend geht er mit Re­spekt in das Der­by: „Wir müs­sen hun­dert­pro­zen­tig bei der Sa­che sein, wie ge­gen Ehin­gen-Süd, Os­trach oder Ru­tes­heim. Wenn der letz­te Tick fehlt, wird es ge­gen je­de Mann­schaft schwer.“Und dann kann auch mal ein Er­geb­nis wie im Po­kal her­aus­kom­men, wo­bei er sagt: „Es war nicht al­les ka­ta­stro­phal. Wir ha­ben es am Mon­tag ana­ly­siert und ei­nen Ha­ken drun­ter ge­macht.“

Der 48-Jäh­ri­ge er­war­tet ein sehr emo­tio­na­les Spiel vor ei­ner statt­li­chen Ku­lis­se, das er al­ler­dings mit Per­so­nal­sor­gen an­ge­hen wird. „Auf der Er­satz­bank ist aus­rei­chend Platz, wir wer­den dort ei­nen Tor­hü­ter und zwei Feld­spie­ler ha­ben.“Ste­fan Mil­ler (dop­pel­ter Bän­der­riss) und Ni­co Hart­mann (Me­nis­kusOP) wer­den so­gar län­ger aus­fal­len. So könn­ten sie spie­len: TSV: Lim­ber­ger – Hölz­ler, Schiegg, Ma­ri­us Kirch­mann, Schu­werk – Ni­k­las Kirch­mann, Har­tin­ger – Mar­kus Hut­te­rer, Grie­bel, Schupp – Wip­per FVW: Ha­ne – Jo­na­than Hart­mann, Di­eing, Heh­le, Karg – Ni­clas Brug­ger, San­dro Brug­ger, Rieg­ger, Ben­te­le – Sta­del­mann, Reich­art

Fo­tos: Flo­ri­an Wolf

Für Wei­lers Trai­ner Jür­gen Kopfs­gu­ter steht sein Ex Schütz­ling To­bi­as Schu­werk (links im Po­kal­spiel ge­gen Alb­stadt) pro­to­ty­pisch für den TSV Hei­men­kirch: „Bo­den­stän­dig, rus­ti­kal, aber je­der­zeit in der La­ge, ei­ne fei­ne Klin­ge zu spie­len.“Mor­gen im Der­by...

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.