Bri­ti­sche Pub­ket­te will kein deut­sches Wei­zen­bier mehr

Der Westallgäuer - - Wirtschaft -

Kein Wei­zen­bier mehr aus Deutsch­land: Die bri­ti­sche Pub­ket­te We­ther­spoon macht ernst mit dem Br­ex­it. Künf­tig wer­den den Gäs­ten in den 880 Pubs mehr Ge­trän­ke aus dem Ver­ei­nig­ten Kö­nig­reich und aus Nicht-EU-Län­dern an­ge­bo­ten, teil­te das Un­ter­neh­men mit. So soll es et­wa Sekt aus En­g­land statt Cham­pa­gner aus Frank­reich ge­ben. Deut­sches Wei­zen­bier wird durch ame­ri­ka­ni­sches und bri­ti­sches er­setzt. We­ther­spoon-Grün­der Tim Mar­tin ist Br­ex­it-An­hän­ger.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.