Wie Him­bee­ren beim Ein­frie­ren nicht ver­klum­pen

Der Westallgäuer - - Bayern -

Him­bee­ren sind le­cker – aber furcht­bar emp­find­lich. Wer mehr Früch­te zu Hau­se hat, als er auf ein­mal es­sen kann oder die Bee­ren so sehr liebt, dass er auch au­ßer­halb der Sai­son nicht auf sie ver­zich­ten möch­te, soll­te sie ein­frie­ren. Doch wer die Früch­te ein­fach in ei­ne Box füllt und die in die Tief­kühl­tru­he packt, hat am En­de oft ei­nen gro­ßen Bee­ren­klum­pen. Wer das ver­hin­dern möch­te, muss sich et­was Ar­beit ma­chen: Die Früch­te am bes­ten ein­zeln auf ei­nen Tel­ler set­zen und in den Tief­küh­ler stel­len. So­bald sie durch­ge­fro­ren sind, kann man sie in ei­ne Do­se oder ei­nen Beu­tel fül­len, er­läu­tert der Pro­vin­zi­al­ver­band Rhei­ni­scher Obst- und Ge­mü­se­bau­er. So ha­ben Ver­brau­cher im­mer die be­nö­tig­te Men­ge zur Hand.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.