Bür­ger spre­chen Pro­ble­me an

Aus­bau geht in Hei­men­kirch bis­her re­la­tiv rei­bungs­arm von­stat­ten

Der Westallgäuer - - Westallgäu -

Hei­men­kirch Über den Stand beim Breit­band­aus­bau in den Au­ßen­be­rei­chen in­for­mier­te Hei­men­kirchs Bür­ger­meis­ter Mar­kus Reich­art den Ge­mein­de­rat. 16,5 Ki­lo­me­ter Leer­roh­re sei­en be­reits ver­legt; von den 130 An­trä­gen auf Haus­an­schluss sei die Hälf­te er­le­digt.

Dass die Ar­bei­ten ver­gleichs­wei­se rei­bungs­arm von­stat­ten ge­hen, schreibt Reich­art auch dem En­ga­ge­ment der Ge­mein­de­be­diens­te­ten zu. Bau­amts­lei­ter Mar­kus Grotz, Ver­wal­tung und Bau­hof en­ga­gier­ten sich bei der Bau­über­wa­chung, sag­te er. Auch näh­men Bür­ger die Mög­lich­keit wahr, bei Pro­ble­men mit Ver­tre­tern der Bau­fir­men und der Ge­mein­de­ver­wal­tung zu spre­chen. Ge­le­gen­heit da­zu ha­ben sie je­weils beim „Jour fix“je­den Di­ens­tag um 10 Uhr auf dem Wo­chen­markt. „Es gab auch ver­ein­zelt Be­schwer­den“, räum­te Reich­art ein, „wenn bei­spiels­wei­se Aus­hub auf ei­nem Grund­stück ab­ge­la­gert wur­de“. Wenn so et­was be­kannt wur­de, hät­ten sich Ge­mein­de und Bau­un­ter­neh­men be­müht, das Pro­blem zu be­rei­ni­gen. Als Dank an die vier Bau­trupps spen­dier­te die Ge­mein­de ei­ne Brot­zeit im Wert von 200 Eu­ro.

Reich­art lob­te auch die Ko­ope­ra­ti­ons­be­reit­schaft von Land­wir­ten und Grund­stücks­be­sit­zern. Er warb um Ge­duld bei et­wai­gen Unan­nehm­lich­kei­ten: „Uns muss be­wusst sein: Je­de an­ge­schlos­se­ne Im­mo­bi­lie er­fährt auch ei­ne Wert­stei­ge­rung.“

Die Bau­ab­nah­me durch Bau­amts­lei­ter Grotz ist für Sep­tem­ber ge­plant. Bür­ger, de­nen Män­gel auf­ge­fal­len sind, kön­nen die­se bis En­de Au­gust im Rat­haus mel­den.

Fo­to: I. Grohe

Die Hei­men­kir­cher neh­men die Mög­lich­keit des Aus­tauschs am Wo­chen­markt ger­ne wahr. Hier dis­ku­tiert Geb­hard Nat­te­rer mit An­ton Volk­wein (rechts).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.