Bis zu drei St­un­den Auf­la­den kos­ten­los

Neu­es An­ge­bot der Stadt soll ei­nen Bei­trag zum Kli­ma­schutz leis­ten

Der Westallgäuer - - Service | Aus Dem Westallgäu -

Lin­den­berg Die Stadt Lin­den­berg för­dert das The­ma Elek­tro­mo­bi­li­tät: Ab so­fort kön­nen Be­su­cher des Hut­mu­se­ums und städ­ti­scher Kul­tur­ver­an­stal­tun­gen auf dem Kul­tur­bo­den so­wie Tou­ris­ten mit der All­gäu-Wal­ser-Card ihr E-Au­to kos­ten­los an der Kul­tur­fa­brik auf­la­den.

Für die­sen Ser­vice liegt ei­ne ent­spre­chen­de La­de­kar­te zum Ab­ho­len im Foy­er des Hut­mu­se­ums be­reit. Wer die nut­zen möch­te, muss ei­ne Kau­ti­on hin­ter­le­gen, kann da­mit dann aber die Bat­te­rie sei­nes Fahr­zeugs bis zu drei St­un­den lang kos­ten­los an der Säu­le auf­la­den. Da­nach ist das La­den kos­ten­pflich­tig mit elf Cent pro Mi­nu­te. Der fest­ge­leg­te Drei-St­un­den-Zei­t­raum soll nach An­ga­ben von Kli­ma­schutz­ma­na­ge­rin Ire­ne Juh­re ver­hin­dern, dass die La­de­säu­le zu lan­ge blo­ckiert wird.

Kul­tur- und Gäs­teamts­lei­te­rin Kath­rin Fel­le er­läu­tert, dass das Her­aus­ge­ben von La­de­kar­ten zur Un­ter­stüt­zung der E-Au­to-Fah­rer be­reits mehr­fach im Hut­mu­se­um nach­ge­fragt wor­den ist – und so et­was mitt­ler­wei­le in vie­len deut­schen Mu­se­en zum Ser­vice ge­hört.

Mit­ar­bei­ter fah­ren mit Strom

Auch die Mit­ar­bei­ter des städ­ti­schen Bau­am­tes sind wei­ter­hin kli­ma­freund­lich un­ter­wegs. Die Stadt­ver­wal­tung hat für wei­te­re vier Jah­re ein Elek­tro­au­to ge­least. Die mo­nat­li­che Ra­te be­trägt 240 Eu­ro plus 70 Eu­ro für die Bat­te­rie.

Das bis­he­ri­ge Mo­dell wur­de vor al­lem für Kurz­stre­cken im Stadt­ge­biet ge­nutzt (5000 Ki­lo­me­ter pro Jahr). Das neue Mo­dell, er­neut ein Re­nault ZOE, ver­fügt über ei­ne dop­pel­te Reich­wei­te (400 Ki­lo­me­ter pro La­dung) und kann auch für wei­te­re Fahr­ten ge­nutzt wer­den. Der Ver­brauch liegt bei 13,3 Ki­lo­watt­stun­den auf 100 Ki­lo­me­ter, was laut der Kli­ma­schutz­ma­na­ge­rin ei­nem Ver­brauch von 1,3 Li­tern Die­sel ent­spricht.

Fo­to: Stadt Lin­den­berg

Kli­ma­schutz­ma­na­ge­rin Ire­ne Juh­re (links) und Gäs­teamts­lei­te­rin Kath­rin Fel­le freu­en sich über das neue An­ge­bot für E Au­to Nut­zer.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.