Ein neu­es Zu­hau­se für das neue Fahr­zeug

Die Ab­tei­lung Eg­lofs der Feu­er­wehr Ar­gen­bühl nimmt am Sonn­tag of­fi­zi­ell ihr neu­es Ge­rä­te­haus in Be­trieb

Der Westallgäuer - - Service | Aus Dem Westallgäu - VON OLAF WINK­LER

Eg­lofs Die Not war groß bei der Ab­tei­lung Eg­lofs der Feu­er­wehr Ar­gen­bühl: Das al­te Ge­rä­te­haus in der Orts­mit­te war et­wa 100 Jah­re alt und nicht iso­liert. Bis zu acht Grad un­ter Null ha­ben die Feu­er­wehr­ler im Ge­bäu­de ge­mes­sen. Um­klei­den gab es gleich gar nicht: Nach je­der Pro­be und je­dem Ein­satz nahm je­der der Ak­ti­ven sein Häs mit nach Hau­se. Als der Er­satz des in die Jah­re ge­kom­me­nen Lösch­fahr­zeu­ges an­stand, war klar, dass das neue Fahr­zeug auch ein neu­es Zu­hau­se braucht. Und das steht jetzt zwi­schen Schu­le, Sport­hal­le und Fuß­ball­platz. Dort ist in den ver­gan­ge­nen 15 Mo­na­ten das neue Ge­rä­te­haus ent­stan­den, des­sen Ein­wei­hung die Wehr am Sonn­tag fei­ert.

Bis es so­weit kom­men konn­te, wa­ren al­ler­dings vie­le Ge­sprä­che, Über­le­gun­gen und Pla­nun­gen not­wen­dig. „Seit 2012 ha­ben wir uns in­ten­siv da­mit be­schäf­tigt“, blickt Ab­tei­lungs­kom­man­dant Wolf­gang Kemp­ter zu­rück. Zu­nächst war ein An- be­zie­hungs­wei­se Um­bau des be­ste­hen­den Ge­bäu­des ge­plant. Als sich al­ler­dings ab­zeich­ne­te, dass die Eg­lofser Feu­er­wehr zwei klei­ne­re Fahr­zeu­ge als Er­satz für ihr bis­he­ri­ges Lösch­fahr­zeug er­hal­ten soll­te, war klar: Ein Neu­bau muss her. Dar­aus folg­te die Stand­ort­su­che.

Vie­le Ak­ti­ve wünsch­ten sich ei­nen mög­lichst zen­tra­len Stand­ort. Flä­chen ge­gen­über des be­ste­hen­den Ge­rä­te­hau­ses und beim Fe­ri­en­dorf wa­ren im Ge­spräch. Dass die Ent­schei­dung im Ge­mein­de­rat schließ­lich für den jet­zi­gen Stand­ort beim Fuß­ball­platz fiel, lös­te in den Rei­hen der Feu­er­wehr nur we­nig Be­geis­te­rung aus. Denn die An- und Ab­fahrt führt durch ein Wohn­ge­biet. Zu­dem ist die Park­platz­si­tua­ti­on schwie­rig. „Es ist der 1B-Stand­ort“, sagt denn auch heu­te noch Kom­man­dant Kemp­ter. Die Schaf­fung von 15 Park­plät­zen für die Feu­er­wehr und die Zu­sa­ge, die Zu­fahrts­stra­ße zu ver­brei­tern, ha­ben ihn und manch an­de­ren Ak­ti­ven mit dem Stand­ort ver­söhnt.

Die Freu­de über das neue Ge­bäu­de ist oh­ne­hin groß. Für et­wa 720 000 Eu­ro ist ein Ge­rä­te­haus ent­stan­den, das heu­ti­gen An­sprü­chen ge­nügt. Auf ei­ner Gr­und­flä­che von 280 Qua­drat­me­tern fin­den sich im Erd­ge­schoss zwei Stell­plät­ze für Fahr­zeu­ge, Um­klei­den, Sa­ni­tär­räu­me, ein Bü­ro und ein Tech­nik­raum. Im Ober­ge­schoss ist der cir­ca 100 Qua­drat­me­ter gro­ße Schu­lungs­raum un­ter­ge­bracht. Vor al­lem hier ha­ben sich die Feu­er­wehr­ak­ti­ven bis heu­te mit rund 1000 eh­ren­amt­lich ge­leis­te­ten St­un­den ein­ge­bracht. Sie ha­ben aber auch ih­re Spin­de selbst ge­zim­mert, De­cken- und Bo­den­ele­men­te in­stal­liert so­wie zahl­rei­che Mon­ta­ge- ar­bei­ten er­le­digt. Un­ge­zählt sind die St­un­den wäh­rend der Pla­nungs­pha­se. Ent­stan­den ist der Neu­bau in Mas­siv­bau­wei­se. Mi­nus­gra­de im Ge­bäu­de ge­hö­ren der Ver­gan­gen­heit an. Es ist über ei­ne Fern­lei­tung an das Heiz­sys­tem der Schu­le und der Sport­hal­le an­ge­schlos­sen.

Dem Spa­ten­stich im März 2017 folg­te schon im Mai ver­gan­ge­nen Jah­res das Richt­fest. Im De­zem­ber fand dann ein ers­ter Um­zug statt: Das im Ok­to­ber 2016 in Di­enst ge­stell­te Trag­krafts­prit­zen-Fahr­zeug Was­ser (TSF-W) steht seit­dem im neu­en Ge­bäu­de – da­ne­ben das in­zwi­schen 29 Jah­re al­te Lösch­fahr­zeug. Hier steht aber bald der Tausch ge­gen ei­nen neu­en Mann­schafts­trans­port­wa­gen (MTW) an. Der Um­zug der 42 Ak­ti­ven er­folg­te in wei­te­ren Schrit­ten. Seit Fe­bru­ar nut­zen sie ih­re Spin­de und Um­klei­de­räu­me. Letz­te Hand­grif­fe im Schu­lungs­raum sol­len bis zur Ein­wei­hung eben­falls er­le­digt sein.

Gut ge­rüs­tet sei die Eg­lofser Wehr künf­tig für Ein­sät­ze, freut sich Kemp­ter. Und er ist dank­bar, dass es heu­er wäh­rend der Bau­pha­se bis­lang nur zwei Ein­sät­ze gab. Üb­li­cher­wei­se müs­sen die Ak­ti­ven zehn bis 15 Mal jähr­lich aus­rü­cken.

Fo­tos: Olaf Wink­ler

Am öst­li­chen Orts­rand beim Fuß­ball­platz ist das neue Feu­er­wehr­haus in Eg­lofs ent­stan­den. Um­klei­de­räu­me und Spin­de (un­ten, rechts) hat­ten die Ak­ti­ven noch nie. Sie muss­ten ih­re Klei­dung bis­lang mit nach Hau­se neh­men. Ab­tei­lungs­kom­man­dant Wolf­gang Kemp­ter freut sich: Im neu­en Ge­bäu­de ist auch Platz für ein klei­nes Bü­ro.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.