3000 Eu­ro für Die­sel-Nach­rüs­tung

Der Westallgäuer - - Vorderseite - Ber­lin Wirt­schaft. (AZ)

Bun­des­ver­kehrs­mi­nis­ter And­reas Scheu­er (CSU) und die deut­schen Au­to­her­stel­ler ha­ben in Ver­hand­lun­gen zu Hard­ware-Nach­rüs­tun­gen äl­te­rer Die­sel ei­nen Kom­pro­miss ge­fun­den. Die deut­sche Au­to­in­dus­trie ha­be sich „sehr stark be­wegt“, sag­te Scheu­er nach ei­nem Spit­zen­tref­fen mit Ma­na­gern der Bran­che. Kon­kret ha­ben die Her­stel­ler laut Scheu­er zu­ge­sagt, Be­sit­zer äl­te­rer Die­sel­au­tos mit zu­sätz­lich bis zu 3000 Eu­ro pro Fahr­zeug zu un­ter­stüt­zen. Dies gel­te für die 15 Städ­te in Deutsch­land, in de­nen Schad­stoff-Grenz­wer­te be­son­ders stark über­schrit­ten wer­den. Die Maß­nah­me sol­le für Kun­den gel­ten, die nicht die „Um­tausch­prä­mi­en“von Her­stel­lern nut­zen und auf sau­be­re­re Au­tos um­stei­gen. De­tails zum Die­sel-Deal:

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.