In Sa­chen Maa­ßen

Der Westallgäuer - - Meinung & Dialog -

Zu „In­nen­mi­nis­ter See­ho­fer lässt Maa­ßen fal­len“(Sei­te 1) vom 6. No­vem­ber: Die Ver­set­zung von Herrn Maa­ßen in den vor­zei­ti­gen Ru­he­stand ist nach Be­kannt­wer­den sei­ner Ab­schieds­re­de ei­ne fol­ge­rich­ti­ge Kon­se­quenz. Der Vor­wurf des ehe­ma­li­gen obers­ten Hü­ters der Ver­fas­sung, die SPD dul­de links­ra­di­ka­le Kräf­te in ih­ren Rei­hen, ist kei­ne po­li­ti­sche Lap­pa­lie. Maa­ßen ist kein Po­li­ti­ker, son­dern ein Be­am­ter. So­mit hat er sich po­li­tisch nicht zu äu­ßern. Wenn er sich als Pri­vat­per­son den­noch äußert, dann darf er kei­ne In­for­ma­tio­nen ver­wer­ten, die er durch sei­ne be­ruf­li­che Tä­tig­keit er­langt hat. Al­f­red Kast­ner, Wei­den

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.