Beim Strom­ver­trag lohnt sich ein Preis­ver­gleich

Ko­lum­ne Lau­ra hat ei­ne Woh­nung ge­fun­den. Nun muss sie sich ei­nen An­bie­ter su­chen. Wor­auf es an­kommt

Der Westallgäuer - - Geld & Leben -

Lau­ra zieht von zu Hau­se aus und freut sich, dass ihr die El­tern nicht mehr stän­dig auf die Fin­ger schau­en. Da­für muss die 18-Jäh­ri­ge jetzt vie­les al­lei­ne or­ga­ni­sie­ren, sich et­wa um ei­nen Strom­ver­trag küm­mern. Was ist da­bei wich­tig?

● Strom­an­bie­ter su­chen, Prei­se ver­glei­chen Lau­ra kann den Strom­ver­sor­ger des Vor­mie­ters über­neh­men. Sie kann sich aber auch selbst ei­nen su­chen. Über die Ta­ri­fe kann sie sich ent­we­der auf der Sei­te ei­nes Strom­an­bie­ters oder über Ver- gleich­spor­ta­le wie ve­ri­vox.de in­for­mie­ren. Der Strom­preis setzt sich aus ei­nem Grund­ta­rif und den Kos­ten für die ein­zel­nen Ki­lo­watt­stun­den zu­sam­men. Ein Sin­gle-Haus­halt be­nö­tigt rund 2000 Ki­lo­watt­stun­den im Jahr und kommt auf Kos­ten von min­des­tens 500 Eu­ro, al­so rund

40 Eu­ro im Mo­nat. Die Ta­ri­fe va­ri­ie­ren ge­wal­tig. Und Vor­sicht: Wäh­rend sich ei­ni­ge Ver­trä­ge nach ei­nem Jahr au­to­ma­tisch um zwölf Mo­na­te ver­län­gern, sind an­de­re im zwei­ten Jahr mo­nat­lich künd­bar.

● Ver­trag ab­schlie­ßen Ist ein An­bie­ter ge­fun­den, kann Lau­ra den Ver­trag on­line ab­schlie­ßen. Der neue Ver­sor­ger for­dert sie auf, die Zäh- ler­num­mer und den Zäh­ler­stand zu über­mit­teln. An­schlie­ßend be­kommt sie ei­ne Kun­den­num­mer und be­zahlt ei­nen mo­nat­li­chen Ab­schlag. Am En­de des Jah­res wird ge­nau ab­ge­rech­net: Lau­ra muss dann ent­we­der nach­zah­len oder be­kommt et­was zu­rück­er­stat­tet. Für das Fol­ge­jahr wer­den ih­re Ab­schlä­ge dann an­ge­passt.

● Prei­se che­cken, An­bie­ter wech­seln

Wäh­rend man­che An­bie­ter ih­re Neu­kun­den mit Of­fer­ten und Bo­nus­zah­lun­gen lo­cken, stei­gen die Prei­se nach dem ers­ten Jahr an – oft um 20 bis 30 Pro­zent. Aber Lau­ra ver­gleicht im In­ter­net re­gel­mä­ßig Ta­ri­fe und er­neu­ert ein­fach ih­ren Ver­trag. Da­mit kann sie ein paar hun­dert Eu­ro jähr­lich spa­ren. Üb­ri­gens über­nimmt bei ei­nem An­bie­ter­wech­sel der neue Ver­sor­ger die Kün­di­gung des al­ten Ver­trags.

● Strom spa­ren In je­dem Fall kommt es Lau­ras Bud­get zu­gu­te, wenn sie mög­lichst we­nig Strom ver­braucht. Ha­ben Kühl- und Ge­frier­schrank et­wa ei­nen ho­hen Ener­gie-Ver­brauch, lohnt es sich, neue Ge­rä­te zu kau­fen. Beim Wa­schen gilt: Je ge­rin­ger die Was­ser­tem­pe­ra­tur, des­to we­ni­ger Strom schluckt die Ma­schi­ne. Zu­sam­men mit ei­ner vol­len Trom­mel und der rich­ti­gen Wasch­mit­tel­do­sie­rung zahlt Lau­ra un­ter Um­stän­den bis zu ei­nem Drit­tel we­ni­ger fürs Wa­schen.

Wer das El­tern­haus ver­lässt, wird plötz­lich mit vie­len neu­en Her­aus­for­de­run­gen kon­fron­tiert. Ge­mein­sam mit der Ver­brau­cher­zen­tra­le Bay­ern wol­len wir am Bei­spiel der fik­ti­ven Aus­zu­bil­den­den Lau­ra die wich­tigs­ten Fra­gen be­ant­wor­ten. In der nächs­ten Fol­ge: Wor­auf kommt es bei der Wahl des Gi­ro­kon­tos an?

Tat­ja­na Halm ist An­wäl­tin und Rechts­ex­per­tin der Ver­brau­cher­zen­tra­le Bay­ern, wo sie das Re­fe­rat Markt und Recht lei­tet.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.