Ak­tiv im Al­ter

Bes­te Ur­laubs­be­din­gun­gen für Best Ager rund um die Fel­ber­tau­ern­stra­ße

Die Schoensten Landhaeuser - - PROMOTION -

Die Fel­ber­tau­ern­stra­ße mit­ten durch den Na­tio­nal­park Ho­he Tau­ern ist die land­schaft­lich reiz­volls­te Stre­cke für Ur­lau­ber, die es in den Sü­den zieht. Seit über 50 Jah­ren nut­zen Au­to- und Mo­tor­rad­fah­rer so­wie Cam­per die Rou­te über den Al­pen­haupt­kamm Rich­tung Ost­ti­rol, Kärn­ten und die Adria als preis­güns­ti­ge und stauf­reie Al­ter­na­ti­ve zu Ös­ter­reichs Au­to­bah­nen. Se­nio­ren fin­den per­fek­te Be­din­gun­gen für ei­nen er­hol­sa­men Ur­laub: Un­schwer zu er­wan­dern­de Tal­schlüs­se und Was­ser­fäl­le, Pan­ora­ma-Rund­fahr­ten, Hö­hen-Nor­dic­wal­king-Run­den und Schloss-Kul­tur.

Die Fel­ber­tau­ern­stra­ße schlän­gelt sich sanft von Mit­ter­sill hin­auf bis nach Ma­trei in Ost­ti­rol. Mehr als die Hälf­te drei­spu­rig aus­ge­baut und von mäch­ti­gen Ber­gen ge­säumt, bie­tet sie Ur­laub schon auf der Fahrt. Wer sich lang­sam ak­kli­ma­ti­sie­ren will, der setzt kurz hin­ter dem Süd­por­tal den Blin­ker Rich­tung Ma­t­rei­er Tau­ern­haus. Am gro­ßen Park­platz lässt man das Au­to ste­hen, dann geht es ent­spannt cir­ca ei­ne St­un­de zu Fuß ins Gschlöss­tal, das mit sei­nen Drei­tau­sen­dern und ei­nem Glet­scher hoch­al­pin und gleich­zei­tig durch ei­nen kom­for­ta­blen Wan­der­weg leicht zu­gäng­lich ist. Wer nicht lau­fen möch­te, nimmt den Trak­tor-Bum­mel­zug oder ein Ta­xi – Num­mern und Zei­ten sind vor den Gast­häu­sern an­ge­schla­gen. Apro­pos nicht lau­fen: Wer nicht gut zu Fuß ist, der er­kun­det die Schön­hei­ten der Ost­ti­ro­ler Ber­ge mit dem Au­to. Zum Bei­spiel bei der 3-Län­der-Na­tio­nal­park-Tour rund um den Kö­nig Groß­glock­ner (3798 m). Die Tour durch Ti­rol, Kärn­ten und Salz­burg führt an den High­lights der Re­gi­on vor­bei. Lie­ber Bum­meln oder ins Mu­se­um? Dann auf in die Son­nen­stadt Li­enz. Der klei­ne, aber fei­ne Wo­chen­markt lockt mit Ost­ti­ro­ler Spe­zia­li­tä­ten und Schloss Bruck bie­tet wech­seln­de Dau­er­aus­stel­lun­gen. Das Drau-Ufer eig­net sich bes­tens für er­hol­sa­me Spa­zier­gän­ge oder zum Fahr­rad fah­ren, zum Bei­spiel mit dem (E-)Bi­ke über den Drau­rad­weg ins na­he Süd­ti­rol oder nach Kärn­ten.

Über die Fel­ber­tau­ern­stra­ße: Die ein­fa­che Fahrt kos­tet 11 Eu­ro, wer sich vor Be­ginn der Rei­se ein ADAC-Vor­teil­sti­cket kauft, zahlt hin und zu­rück 20 Eu­ro. Weil bei der Maut kein Un­ter­schied zwi­schen Pkw, Wohn­mo­bil, Cam­ping-Bus oder Ge­spann ge­macht wird, ist die Rou­te be­son­ders für Cam­per in­ter­es­sant: www.fel­ber­tau­ern­stras­se.at. Das Ti­cket für die 3-Län­der-Na­tio­nal­park-Tour kos­tet für PKW und Wohn­mo­bi­le 49 Eu­ro, für Mo­tor­rä­der 38 Eu­ro so­wie für Elek­tro­fahr­zeu­ge 43 Eu­ro und ent­hält ne­ben den Fahr­ten über die Aus­flugs­stra­ßen auch den Ein­tritt für ei­ne 4-köp­fi­ge Fa­mi­lie ins Na­tio­nal­park­zen­trum.

IN­FO: Fel­ber­tau­ern­stra­ße AG, Al­bin-Eg­gerStra­ße 17, A-9900 Li­enz, Tel.: +43 (0) 4852/63330, in­[email protected]­ber­tau­ern­stras­se.at, www.fel­ber­tau­ern­stras­se.at

Rechts und links der Fel­ber­tau­ern­stra­ße lo­cken ei­ne Rei­he von traum­haf­ten Aus­flü­gen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.