Nach­rich­ten­sen­der in HD

Digital Fernsehen - - Digital Tv -

Nach­rich­ten­sen­der ha­ben welt­weit Sai­son. Noch nie gab es so vie­le New­ska­nä­le wie heu­te und noch nie gab es so vie­le in HD. Sie brin­gen uns in kna­ckig schar­fen Bil­dern das re­gio­na­le bis in­ter­na­tio­na­le Ge­sche­hen nä­her.

Auf 18 Sa­tel­li­ten­po­si­tio­nen ha­ben wir 56 frei emp­fang­ba­re Nach­rich­ten­sen­der in HD aus­ge­macht. Sie ge­ben uns Ge­le­gen­heit, Ge­scheh­nis­se aus ver­schie­de­nen Blick­win­keln zu be­trach­ten.

Ob­jek­ti­ve Be­richt­er­stat­tung?

Von ei­nem Nach­rich­ten­sen­der er­war­tet man sich ei­ne ob­jek­ti­ve Be­richt­er­stat­tung. Er soll nüch­tern, sach­lich und vor al­lem neu­tral und un­vor­ein­ge­nom­men über Er­eig­nis­se be­rich­ten. Dies zu er­rei­chen, kommt ei­ner Wan­de­rung auf ei­nem schma­len Grat gleich. Der bri­ti­schen BBC sagt man, üb­ri­gens seit dem Zwei­ten Welt­krieg, nach, die­ses Kunst­stück meis­ter­haft zu be­herr­schen. Als ent­spre­chend glaub­wür­dig wer­den ih­re Nach­rich­ten in der wei­ten Welt an­ge­se­hen.

Wie sehr man ei­nem Nach­rich­ten­ka­nal trau­en kann und darf, of­fen­bart sich mit­un­ter erst auf dem zwei­ten Blick. Et­wa, in­dem man durch­leuch­tet, wer bei den Sen­dern das Sa­gen hat. Hier hilft das In­ter­net wei­ter. Es ver­rät uns et­wa, dass meh­re­re News-Sta­tio­nen in und um Sy­ri­en War­lords ge­hö­ren. Wo­mit klar wird, dass es ih­nen vor al­lem dar­um geht, die ei­ge­ne Kriegs­par­tei gut dar­zu­stel­len und den Geg­ner schlecht zu ma­chen. Sie sind al­so nichts an­de­res als Pro­pa­gan­da­sen­der, die be­wusst ver­su­chen, die Be­völ­ke­rung zu be­ein­flus­sen.

Mo­der­ner Aus­lands­rund­funk

Welt­weit emp­fang­ba­re Sta­tio­nen ha­ben längst die Auf­ga­be des ehe­mals auf Kurz­wel­le aus­ge­strahl­ten Aus­lands­rund­funks über­nom­men. So ver­mit­teln sie et­wa in Kom­men­ta­ren, die Sicht­wei­se ih­rer Her­kunfts­län­der zu ta­ges­ak­tu­el­len The­men. Kei­ne Fra­ge, dass et­wa rus­si­sche Me­di­en über den Aus­schluss Russ­lands von den Olym­pi­schen Win­ter­spie­len 2018 an­ders be­rich­tet ha­ben, als et­wa je­ne aus Frank­reich oder den USA. Das Sa­tel­li­ten­fern­se­hen gibt uns die Chan­ce, meh­re­re Mei­nun­gen zu ei­nem The­ma an­zu­hö­ren und uns dar­aus selbst ei­ne Mei­nung zu bil­den. Bei Nach­rich­ten­mel­dun­gen scha­det es eben nie, sie zu hin­ter­fra­gen. Da­bei soll­te man nie ver­ges­sen, dass die Sen­der im­mer wie­der auch zum Ziel ha­ben, ih­re Sicht­wei­sen im Aus­land po­pu­lär und so Stim­mung für sich zu ma­chen.

In­ter­es­sant kön­nen aus­län­di­sche Nach­rich­ten­sen­der aber auch sein, weil sie uns häu­fig auch an­hand von Fea­tu­res und Do­ku­men­ta­tio­nen das Le­ben und die Kultur ih­rer Her­kunfts­län­der nä­her brin­gen. Da­ne­ben bie­ten sie uns auch die Ge­le­gen­heit, von ih­rem ta­ges­ak­tu­el­len Ge­sche­hen zu er­fah­ren. Im­mer­hin ein Drit­tel al­ler über Sa­tel­lit von uns er­reich­ba­ren Nach­rich­ten­ka­nä­le sen­den in Eng­lisch und soll­ten so auch für uns zu­min­dest mä­ßig gut zu ver­ste­hen sein.

Flie­ßen­de Gren­ze

News rund um die Uhr bie­ten längst nicht al­le Sta­tio­nen. Vie­le strah­len ei­nen Mix aus ak­tu­el­ler Be­richt­er­stat­tung und Hin­ter­grund­in­fos aus. Ger­ne wer­den die Zei­ten zwi­schen den ak­tu­el­len News-Ma­ga­zi­nen auch mit Do­kus ge­füllt. Vor al­lem die deut­schen Nach­rich­ten­sen­der ha­ben sich so eher zu Do­ku­ka­nä­len mit Nach­rich­ten ent­wi­ckelt. Wohl auch ei­ne Kos­ten­fra­ge. Zu­ge­kauf­te Do­kus sind schließ­lich güns­ti­ger, als die Pro­duk­ti­on von Li­ve-Nach­rich­ten.

19,2 Grad Ost

Auf As­tra 19,2 Grad Ost sind elf Nach­rich­ten­sen­der ver­tre­ten. Das eng­lisch­spra­chi­ge BBC World News hat sich auf in­ter­na­tio­na­le Nach­rich­ten spe­zia­li­siert. Wo­bei die ho­hen Maß­stä­be bei der Qua­li­tät der ge­zeig­ten Bei­trä­ge auch auf dem in­ter­na-

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.