Neu­er Ober­klas­se 4K-Re­cei­ver von Qvi­art

Digital Fernsehen - - Inhalt - RI­CAR­DO PET­ZOLD

Mit dem Lu­nix3 plat­ziert Qvi­art wahr­haf­tig ei­ne kon­kur­renz­fä­hi­ge Enig­ma2-Box im Markt und punk­tet mit ei­ner gro­ßen Por­ti­on Funk­ti­ons­um­fang

Die letz­te ana­lo­ge Bas­ti­on fällt – das TV-Ka­bel. Schon En­de die­sen Jah­res wer­den in Bay­ern und Sach­sen die Lich­ter end­gül­tig aus­ge­knipst. Han­deln ist für all­je­ne an­ge­sagt, die heu­te noch auf die­sem Weg TV schau­en. Wir zei­gen, was zu be­ach­ten ist.

Kei­ne Fra­ge, auch im Ka­bel ist Di­gi­tal-TV längst kein Neu­land mehr. Seit rund 20 Jah­ren steht es in vie­len Net­zen be­reit. Trotz­dem schaut auch heu­te noch ein zwei­stel­li­ger Pro­zent­teil ana­log und das meist aus Un­wis­sen­heit oder Be­quem­lich­keit. Fakt ist, in vie­len TV-Ge­rä­ten, die in­ner­halb der letz­ten Jah­re ge­kauft wur­den, ist der Di­gi­tal­tu­ner be­reits fest in­te­griert. Al­ler­dings muss erst ein­mal fest­ge­stellt wer­den, wie über­haupt fern­ge­schaut wird. Wir ha­ben ei­ni­ge Tipps für Sie pa­rat, um si­cher­zu­stel­len, dass Sie be­reits di­gi­tal schau­en.

TV-Emp­fang mit­tels Re­cei­ver

Wer Ka­bel-TV-Zu­schau­er ist und ei­nen Re­cei­ver zum Fern­se­hen nutzt, kann be­ru­higt wei­ter­schau­en, denn an­ders als beim Sat-Emp­fang war beim ana­lo­gen Emp­fang kein Re­cei­ver nö­tig. Wer al­so ei­ne sol­che Box ne­ben dem TV-Ge­rät ste­hen hat und die­se ak­tiv nutzt, schaut di­gi­tal und muss nichts un­ter­neh­men.

Röh­ren-TV-Be­sit­zer

Steht an ih­rem TV-Platz al­ler­dings ein Röh­ren-TV-Ge­rät und noch kein mo­der­ner Flach­mann und Sie schal­ten die TV-Ka­nä­le über die Fern­be­die­nung des TV-Ge­rä­tes um, ist Hand­lungs­be­darf an­ge­sagt. Röh­ren-TVs hat­ten bis auf ganz we­ni­ge Aus­nah­men der Her­stel­ler Loewe und Metz aus­schließ­lich ana­lo­ge Emp­fangs­ein­hei­ten ver­baut. Kei­ne Angst, auch hier ist schnel­le Hil­fe pa­rat und die­se muss nicht ein­mal teu­er sein. Mit ei­nem klei­nen Di­gi­tal­re­cei­ver, die teil­wei­se schon für knapp über 30 Eu­ro im Han­del zu ha­ben sind, kann die TV-Röh­re auf­ge­rüs­tet wer­den. Doch Ach­tung: Der Re­cei­ver soll­te auf je­den Fall noch ei­nen Scar­t­an­schluss be­sit­zen, um mit der Röh­re ver­bun­den wer­den zu kön­nen.

Ana­log oder Di­gi­tal?

Mo­der­ne Flach­bild­fern­se­her kön­nen meist Ana­log-TV und Di­gi­tal-TV emp­fan­gen. Um zum Um­stel­lungs­zeit­punkt nicht in ein un­ru­hi­ges Grie­ßel­bild schau­en zu müs­sen, soll­te vor­ab ab­ge­klärt wer­den, ob der Emp­fangs­weg ord­nungs­ge­mäß ein­ge­stellt wur­de. Am leich­tes­ten geht dies, wenn Sie schau­en, ob die Kom­fort­merk­ma­le, die nur DVB mit­bringt, vor­han­den sind. Dies wä­re zum ers­ten der elek­tro­ni­sche Pro­gramm­füh­rer. Ist auf der Fern­be­die­nung der EPG oder bei ei­ni­gen Her­stel­lern auch als mit „Gui­de“be­schrif­te­te Tas­te zu fin­den und bringt die­se ei­nen Pro­gramm­füh­rer zum Vor­schein, ist die Chan­ce groß, dass Sie schon di­gi­tal schau­en. Auch die Sen­der­lis­te lässt dies oft­mals ge­nau­er be­stim­men. Emp­fan­gen Sie Sen­der wie Sat.1 Gold, RTL Plus oder Ta­ges­schau 24 schau­en Sie in der Re­gel di­gi­tal. Ist kei­nes die­ser Pro­gram­me zu se­hen und die Sen­der­viel­falt liegt deut­lich un­ter 50 Pro­gram­men so ist Han­deln an­ge­sagt. Schau­en Sie in der An­lei­tung ih­res Ge­rä­tes nach, wie der di­gi­ta­le Sen­der­such­lauf zu ab­sol­vie­ren ist und füh­ren Sie ei­nen sol­chen durch.

Vi­deo­re­cor­der und Co.

Nicht mehr nutz­bar sind auch die ana­lo­gen Emp­fangs­ein­hei­ten von Vi­deo- und DVD-Re­cor­dern. Hier soll­ten Sie vor­ab klä­ren, ob ein sol­ches Ge­rät im Haus­halt be­nö­tigt wird und auf ei­nen mo­der­nen Fest­plat­ten­re­cor­der um­stei­gen. Es emp­fiehlt sich ein Ge­rät mit Twin­tu­ner zu nut­zen, um die­se Box so­wohl für den klas­si­schen TV-Emp­fang als auch zur un­ab­hän­gi­gen Auf­nah­me zu nut­zen.

Äl­te­re TV-Ge­rä­te be­sit­zen nur ei­nen Scar­t­an­schluss, beim Re­cei­ver­kauf muss auf die­sen ge­ach­tet wer­den

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.