Re­gio­nal­sen­der über Hb­bTV: Das Lo­kal-TV-Por­tal im De­tail vor­ge­stellt

Lo­kal-TV-Sen­der sor­gen für die Be­richt­er­stat­tung aus der un­mit­tel­ba­ren Nach­bar­schaft. We­gen ih­res klei­nen Ziel­ge­biets ist für sie ei­ne Aus­strah­lung über As­tra in der Re­gel zu teu­er. Ab­hil­fe schafft das auf Hb­bTV ba­sie­ren­de Lo­kal-TV-Por­tal.

Digital Fernsehen - - Inhalt -

Al­lei­ne wäh­rend des letz­ten Jah­res hat das Por­tal enorm an Zu­wachs be­kom­men und bie­tet nun den Zu­gang zu Pro­gram­men aus acht Bun­des­län­dern.

Lo­kal-TV-Por­tal

Das Lo­kal-TV-Por­tal hat sich zum Ziel ge­setzt, Lo­kal­sen­der dau­er­haft ver­füg­bar und leich­ter auf­find­bar zu ma­chen. Dies ist vor al­lem für je­ne von In­ter­es­se, die nur in ei­nem Teil ih­rer Ziel­ge­bie­te über Ka­bel zu se­hen sind. Über Li­vestreams und Me­dia­the­ken sind sie über das Lo­kal-TV-Por­tal nicht nur rund um die Uhr, son­dern auch eu­ro­pa­weit ver­füg­bar. Al­lei­ne wäh­rend des letz­ten Jah­res hat die Platt­form enorm an Zu­wachs ge­won­nen. Ak­tu­ell wer­den dar­über 81 Lo­kal­sen­der aus acht deut­schen Bun­des­län­dern zu­gäng­lich ge­macht. Neu hin­zu­ge­kom­men sind Ber­lin mit Alex und TV.Ber­lin und Bran­den­burg mit 12 Stück Lo­kal­sen­dern. Dar­un­ter das Frank­fur­ter Fern­se­hen, EEF (El­be-Els­ter Fern­se­hen) und LTV aus Cott­bus. Wei­ter ist das An­ge­bot an Sta­tio­nen aus Rhein­land-Pfalz von zehn auf 12 und in Thü­rin­gen von vier auf sie­ben ge­wach­sen. Wei­ter be­inhal­tet die Platt­form sechs Lo­kal­sen­der aus Ba­den-Würt­tem­berg, 16 aus Bay­ern, zehn aus Sach­sen und 16 aus Sach­sen-An­halt. Macht ins­ge­samt 81 Pro­gram­me. Zum Ver­gleich: Im No­vem­ber 2017 wa­ren es nur 62 Pro­gram­me aus sechs Bun­des­län­dern. Es bleibt zu hof­fen, dass sie das Lo­kal-TV-Por­tal wei­ter ent­wi­ckelt. Noch feh­len acht Bun­des­län­der aus dem deut­schen Nor­den und Wes­ten.

Emp­fang

Das Lo­kal-TV-Por­tal wird über As­tra 19,2 Grad Ost auf 11,553GHz (Po­la­ri­sa­ti­on ver­ti­kal, Sym­bol­ra­te 22 000 MSym/s, FEC 2/3, Mo­du­la­ti­on DVB-S2/8PSK) aus­ge­strahlt. Die Por­tal-Hin­weis­ta­fel ist in der Sen­der­lis­te un­ter dem Na­men „Lo­kal-TV-Por­tal HD“zu fin­den. Au­ßer­dem ist das Lo­kal-TV-Por­tal auch über DVB-T2 ver­füg­bar. Al­ler­dings nur im Ver­brei­tungs­ge­biet von Fre­e­net TV. So­bald auf die­sen Ka­nal ge­schal­tet wur­de, wird die Hb­bTV-An­wen­dung au­to­ma­tisch ge­star­tet. Das drü­cken der ro­ten Hb­bTV-Tas­te ist nicht er­for­der­lich. Zum Emp­fang des Lo­kal-TV-Por­tals wird ein Hb­bTV-fä­hi­ger Re­cei­ver oder ein Smar­tTV be­nö­tigt. Sie müs­sen über das Heim­netz­werk mit dem Breit­band­an­schluss ver­bun­den sein. Zu­min­dest Mün­chen TV bie­tet über sei­nen 24-St­un­den-Sa­tel­li­ten­ka­nal ei­nen Te­le­text an, der im We­sent­li­chen über das Pro­gramm, Sen­dun­gen und Mo­de­ra­to­ren in­for­miert. Über das Lo­kal-TV-Por­tal und den Web­stream ist die­ser Te­le­text nicht ver­füg­bar.

Be­die­nung

Das Haupt­me­nü be­steht aus zwei Na­vi­ga­ti­ons­leis­ten, die links und un­ter­halb ei­nes Vor­schau­bil­des an­ge­ord­net sind. Über die un­te­re Leis­te er­folgt die Lan­des­aus­wahl mit den seit­li­chen Pfeil­tas­ten. Al­le Sen­der aus dem ge­ra­de aus­ge­wähl­ten Bun­des­land wer­den in der senk­rech­ten Leis­te mit ih­ren Lo­gos ein­ge­blen­det. Hier er­folgt die Na­vi­ga­ti­on über die obe­re und un­te­re Pfeil­tas­te der Fern­steue­rung.

Der aus­ge­such­te Ka­nal wird mit et­was grö­ße­rem, far­bi­gem Lo­go im Haupt­me­nü kennt­lich ge­macht. Zum Start der Wie­der­ga­be ist nur noch auf die OK-Tas­te zu drü­cken. Bei et­wa der Hälf­te der Sta­tio­nen steigt man auf die­se Wei­se di­rekt in de­ren li­nea­res Si­gnal ein. An­de­re star­ten ganz in­di­vi­du­ell mit ih­rer ak­tu­el­len Sen­dung. Was in­so­fern von Vor­teil ist, da man so kei­nen ak­tu­el­len Bei­trag ver­säumt.

Me­dia­the­ken

Die meis­ten Ka­nä­le bie­ten über das Lo­kal-TV-Por­tal auch Zu­gang zu ih­ren Me­dia­the­ken an. Die­se sind ent­we­der über ei­ne Ein­blen­dung am rech­ten un­te­ren Bild­rand und der ro­ten Tas­te des Hand­ge­bers oder über ei­ne am un­te­ren Rand plat­zier­ten Me­nü­leis­te zu star­ten. Das Lo­kal-TV-Por­tal ist mit ei­ner Me­mo­ry-Funk­ti­on aus­ge­stat­tet, die sich den zu­letzt ge­se­he­nen Sen­der merkt. Wird das Por­tal wie­der auf­ge­ru­fen, steht die Vor­ein­stel­lung be­reits auf dem lo­ka­len Hei­mat­sen­der. Wo­mit auch das stän­di­ge neu su­chen ent­fällt.

Neu­es Me­dia­the­ken­me­nü

Auf den Me­dien­ta­gen Mün­chen prä­sen­tier­te die Baye­ri­sche Me­di­en Tech­nik BMT ei­ne neue Me­dia­the­ken-Me­nüo­ber­flä­che für Lo­kal­sen­der. Sie soll das Auf­fin­den von In­hal­ten ver­ein­fa­chen und gleich­zei­tig mit at­trak­ti­vem, zeit­ge­mä­ßem De­sign bei den Zu­schau­ern punk­ten. Das zen­tra­le Ele­ment ist die an der lin­ken Sei­te plat­zier­te Haupt­me­nü­leis­te, in der ge­zielt nach ein­zel­nen Bei­trä­gen, Ta­gen oder Sen­dun­gen ge­sucht wer­den kann. Rechts da­von wird in meh­re­ren un­ter­ein­an­der an­ge­ord­ne­ten Ebe­nen ei­ne Schnell­su­che zu den be­lieb­tes­ten Bei­trä­gen und Sen­dun­gen ge­bo­ten. Je­der wird mit ei­nem Vor­schau­bild, Ti­tel ei­ner

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.