Di­veo jetzt auch in UHD

Seit ei­nem knap­pen Jahr gibt es mit Di­veo ei­nen neu­en An­bie­ter, der un­ter an­de­rem auch die hoch­auf­lö­sen­den Ver­sio­nen der deut­schen Pri­vat­sen­der ähn­lich wie HD Plus und Fre­e­net TV im Port­fo­lio hat. Nun wird Di­veo auch zum UHD-An­bie­ter, denn seit kur­zem geh

Digital Fernsehen - - Inhalt -

Platt­form nimmt ex­klu­si­ven 4K-Ka­nal auf

Da­mit steigt Di­veo nach Sky und HD Plus als drit­ter An­bie­ter in Deutsch­land in den li­nea­ren UHDMarkt ein und bie­tet gleich zum Start mit In­sight UHD ein ech­tes Voll­pro­gramm in 4K-Auf­lö­sung an. Vor­aus­set­zung zum Empfang ist da­bei ein UHD-fä­hi­ger Fern­se­her oder Sa­tel­li­ten­re­cei­ver mit CI-PlusEin­schub und ei­ne auf As­tra 19,2 Grad Ost aus­ge­rich­te­te Sa­tel­li­ten­an­ten­ne. Zu­min­dest letz­te­res dürf­te in fast al­len Sa­tel­li­ten­haus­hal­ten Stan­dard sein. Doch auch die Zahl der UHD-Emp­fän­ger steigt kon­ti­nu­ier­lich. Nach­dem wir den An­bie­ter und den HD-Re­cei­ver von Di­veo schon kurz nach dem Start aus­führ­lich ge­tes­tet ha­ben, wol­len wir den Start von UHD nun zum An­lass neh­men, uns das Di­veo Mo­dul ein­mal ge­nau­er an­zu­schau­en. In sei­nen Kern­funk­tio­nen ist Di­veo na­tür­lich mit den Mit­be­wer­bern HD Plus und Fre­e­ne­tTV ver­gleich­bar. Al­ler­dings bie­tet nur Di­veo zu­sätz­lich di­gi­ta­le Zu­satz­fea­tures über ei­ne spe­zi­el­le App an, die das Schau­en auch un­ter­wegs oder par­al­lel zum nor­ma­len TV-Empfang er­mög­licht. Das Di­veo Mo­dul hin­ge­gen ist so­zu­sa­gen der Schlüs­sel zum Empfang der Pri­vat­sen­der in HD über Sa­tel­lit. Im Ge­gen­satz zu HD Plus gibt es bei Di­veo al­ler­dings kei­ne Smart­card son­dern le­dig­lich das Mo­dul bzw. al­ter­na­tiv auch den schon vor­ge­stell­ten Sa­tel­li­ten­re­cei­ver. Das Mo­dul funk­tio­niert kar­ten­los und ent­schlüs­selt in Viac­cess. Es muss al­so kei­ne Kar­te ein­ge­steckt, son­dern le­dig­lich das Mo­dul in den Mo­dul­schacht ge­steckt wer­den. Da­nach ist der Empfang der Pri­vat­sen­der in per­fek­ter HD-Qua­li­tät schon mög­lich.

Er­stein­rich­tung

Beim ers­ten Start muss das Mo­dul zu­nächst in den Fern­se­her oder Re­cei­ver ge­steckt wer­den. An­schlie­ßend sol­len wir auf RTL HD schal­ten und in­ner­halb von 15 Mi­nu­ten ein Frei­schalt­si­gnal er­hal­ten. In un­se­rem Fall ging das al­les al­ler­dings deut­lich schnel­ler. Schon we­ni­ge Se­kun­den nach dem Ein­ste­cken des Mo­duls war die Au­then­ti­fi­zie­rung be­reits er­le­digt. Zum Ver­gleich: Wird ein HD-Plus-Mo­dul ein­ge­steckt, dau­ert die­ser Vor­gang un­ter Um­stän­den meh­re­re Mi­nu­ten. Auch auf das Frei­schal­te­si­gnal muss­ten wir nicht war­ten, schon kurz nach der Au­then­ti­fi­zie­rung war der Sen­der ver­füg­bar. Wir ver­mu­ten, dass un­ser Mo­dul vor­ak­ti­viert war. An­schlie­ßend ist ei­ne kur­ze Re­gis­trie­rung des Mo­duls er­for­der­lich. Soll­te das Mo­dul über den Web­shop ge­kauft wur­den sein, ist auch die­ser Schritt nicht mehr nö­tig.

Sa­tel­li­ten-Di­rekt­emp­fang

Der Re­cei­ver von Di­veo ist ein Hy­bridre­cei­ver. Das be­deu­tet: Ein Teil der Sen­der

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.