HDTV-Zap­per

Digital Fernsehen - - Produkte - RI­CAR­DO PET­ZOLD

Trotz auf­ge­scho­be­ner SD-Ab­schal­tung ist es heu­te wich­tig, zur HD-Emp­fangs­tech­nik zu grei­fen. Die Ge­rä­te wer­den da­bei im­mer güns­ti­ger, wie nicht zu­letzt der HD222Pro von Ana­dol be­weist, der schon für nur knapp über 30 Eu­ro im In­ter­net er­hält­lich ist. Was für den Preis ge­bo­ten wird schau­en wir uns im Test an.

Die Aus­stat­tung der Box ist funk­tio­nal. Ei­ne vier­stel­li­ge Sie­bens­eg­ment­an­zei­ge so­wie Be­dien­ele­men­te für die Ka­nal­wahl und zum Ein- und Aus­schal­ten ste­hen an der Front zur Ver­fü­gung. Die Rück­sei­te bie­tet so­gar noch ei­nen ana­lo­gen Scart­aus­gang, so­dass auch al­te TV-Ge­rä­te noch mit dem Re­cei­ver ver­sorgt wer­den kön­nen. Der HDMI-An­schluss lie­fert aber letzt­end­lich die hoch­auf­lö­sen­den Bil­der, die vom in­te­grier­ten DVB-S23-Tu­ner emp­fan­gen wer­den. an den Flach­bild­mo­ni­tor oder Bea­mer wei­ter. Ab­ge­run­det wird die Aus­stat­tung durch ei­nen ko­axia­len Di­gi­tal­ton­aus­gang und ei­nen USB-An­schluss zur Nut­zung ex­ter­ner Spei­cher­me­di­en.

Im Be­trieb

Die Er­stein­rich­tung der Box geht schnell von der Hand. Ge­ra­de ein­mal die Me­nü­spra­che muss ge­wählt wer­den, be­vor ers­te TV-Bil­der der ARD er­schei­nen. Vor­aus­set­zung für die­se schnel­le In­stal­la­ti­on ist, dass über As­tra auf 19,2 Grad Ost fern­ge­se­hen wer­den soll, denn für die­ses Sa­tel­li­ten­sys­tem ist der Re­cei­ver vor­ein­ge­stellt. Wer ei­nen an­de­ren Sa­tel­li­ten nut­zen möch­te, kann die­sen im Me­nü aus­wäh­len und kon­fi­gu­rie­ren. Die wich­tigs­ten in Eu­ro­pa emp­fang­ba­ren Fern­seh­sa­tel­li­ten sind be­reits im Re­cei­ver hin­ter­legt.

Im All­tags­be­trieb tut die Zap­ping­box, was sie soll. Flot­te Um­schalt­ge­schwin­dig­kei­ten, stö­rungs­freie Bil­der und ei­ne gu­te

Wie­der­ga­be­qua­li­tät spre­chen für das Ge­rät. Die Me­nüs sind ein­fach ge­stal­tet, aber über­sicht­lich auf­ge­baut. Beim Pro­gramm­füh­rer ste­hen zwei An­sich­ten der Mehr­ka­nal­vor­schau zur Aus­wahl, ei­ne Ein­zel­sen­der­über­sicht gibt es aber nicht. Da­für kön­nen Ti­mer di­rekt aus dem EPG her­aus über­nom­men wer­den. Ne­ben Um­schalt­ti­mer be­trifft dies auch Auf­nah­me­ti­mer.

Re­kor­der­funk­ti­on

Der Ana­dol HD222Pro ist nicht nur ei­ne rei­ne Zap­ping­box, son­dern wird nach An­schluss ei­nes USB-Spei­cher­me­di­ums auch zum voll­wer­ti­gen Re­kor­der. Da­ten­trä­ger im FAT oder NTFS-For­mat wer­den da­bei ak­zep­tiert. Läuft ei­ne Auf­nah­me, kön­nen wäh­rend die­ser Zeit nur Sen­der, die sich auf dem sel­ben Trans­pon­der be­fin­den, ge­schaut wer­den. Im Test stell­ten wir kei­ne Pro­ble­me bei Auf­nah­men fest, so­wohl Ti­mer­auf­nah­men als auch So­fort­auf­nah­men wur­den zu­ver­läs­sig er­le­digt.

Fa­zit

Der Ana­dol HD222Pro ist ein so­li­der HD-Emp­fän­ger für all je­ne, wel­che ei­ne ein­fa­che Box für den Gar­ten, das Schlaf­zim­mer oder an­de­re Zweit- oder Dritt­fern­seh­plät­ze su­chen. Wer auf mul­ti­me­dia­le Son­der­funk­tio­nen wie Hb­bTV oder den Ge­nuss von Pay-TV-In­hal­ten ver­zich­ten kann, fin­det hier ei­nen nütz­li­chen Hel­fer zum Schnäpp­chen­preis.

Dank der ver­bau­ten Scart­schnitt­stel­le ist die Box auch sehr gut für die Auf­rüs­tung äl­te­rer Röh­ren-TV-Ge­rä­te oder Flach­bild-TVs der ers­ten Ge­ne­ra­ti­on ge­eig­net

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.