HDR in Per­fek­ti­on

Digital Tested - - Inhalt - CHRIS­TI­AN TROZINSKI

So­nys High-End-TV ZD9 zeigt, wie ein­drucks­voll sich PS4-Pro-Gra­fik zur Schau stel­len lässt

Lan­ge wur­de über So­nys Back­light Mas­ter Dri­ve ge­rät­selt, nun steht das ers­te ZD9-Mo­dell mit der ein­ma­li­gen LED-Hin­ter­grund­be­leuch­tung im Test­la­bor. Kommt hier die neue Bild­re­fe­renz?

Für den stol­zen Kauf­preis von knapp 5 000 Eu­ro er­hal­ten Sie ei­nen bild­schö­nen und glei­cher­ma­ßen schlich­ten XXL-Fern­se­her. Me­tall statt Kunst­stoff do­mi­niert die Op­tik, selbst der Fern­be­die­nung wur­de ei­ne rück­sei­ti­ge Me­tall­blen­de spen­diert, um die Hand­wär­me ab­zu­lei­ten. Die Rück­sei­te des Fern­se­hers war­tet mit ei­ner wei­te­ren Be­son­der­heit auf: Kunst­stoff­blen­den mit Ka­chel­struk­tur ver­de­cken die Ka­bel­zu­füh­run­gen ge­konnt und las­sen die Rück­sei­te naht­los er­schei­nen. Wol­len Sie 4K-Si­gna­le ei­nes UHD-Blu-ray-Play­ers zu­spie­len, soll­ten Sie die HDMI-Schnitt­stel­len 2 oder 3 ver­wen­den und in den Sys­tem­ein­stel­lun­gen des Fern­se­hers das op­ti­mier­te For­mat ak­ti­vie­ren. Nur dann ist ei­ne HDR- und 4K-Film­wie­der­ga­be ge­währ­leis­tet. Vi­deo­spiel­fans soll­ten in den Bild­mo­di den Spiele­mo­dus aus­wäh­len, um die Ein­ga­be­ver­zö­ge­rung zu re­du­zie­ren (auch mit UHD-HDR-Qu­el­len kom­bi­nier­bar), in die­sem Mo­dus setzt der Fern­se­her zu­dem PC-4:4:4-Si­gna­le ver­lust­frei um. Auch bei der An­dro­id-Aus­stat­tung geht So­ny in die Vol­len: Neue Pro­zes­so­ren sor­gen für ei­ne flin­ke­re Be­die­nung und spür­bar schnel­le­re Be­rech­nung von Ga­ming-Apps aus Googles Play-Sto­re, der Fern­se­her wird mit ak­tu­el­ler An­dro­id-6.0-Ver­si­on aus­ge­lie­fert. Die Fest­plat­ten­auf­nah­me ist nun vom Start weg ab­ruf­bar, al­ler­dings ha­per­te es bei un­se­rem HDD-Mo­dell mit der Ein­rich­tung. Op­ti­mie­rungs­be­darf be­steht beim Sen­der­such­lauf und Ein­rich­tung der Sen­der­lis­te, denn die Ein­stel­lun­gen dürf­ten ge­ra­de Ein­stei­ger über­for­dern. Ein­mal kon­fi­gu­riert über­zeugt der flin­ke Wech­sel zwi­schen Googles On­line-Welt (in­klu­si­ve wei­te­rer VoD-Apps wie Ama­zon, Net­flix und Play­sta­ti­on Vi­deo) und

dem klas­si­schen li­nea­ren TV-Pro­gramm, nur bei der Spei­cher­ver­wal­tung scheint ak­tu­ell noch nicht al­les rei­bungs­los ab­zu­lau­fen, so­dass un­ser ZD9-Mo­dell mit fort­schrei­ten­der Nut­zungs­dau­er trä­ger re­agier­te – ein kom­plet­ter Neu­start be­hob das Pro­blem.

Back­light Mas­ter Dri­ve

So­ny setzt im ZD9 auf ei­ne voll­flä­chi­ge LED-Hin­ter­grund­be­leuch­tung und steu­ert da­bei je­de Leucht­di­ode ge­zielt an. Durch die naht­lo­sen Über­gän­ge fällt es schwer, die An­zahl der ver­bau­ten LEDs kor­rekt zu be­stim­men, mit Test­se­quen­zen er­mit­tel­ten wir ca. 630 Zo­nen ba­sie­rend auf ei­nem Ras­ter aus ca. 35×18 LEDs. Da­mit ver­fügt der 65ZD9 über mehr Dim­ming-Zo­nen als je­der an­de­re Di­rect-LED-LCD glei­cher Grö­ße. Der Bild­qua­li­tät kommt die fei­ne LED-An­steue­rung sicht­bar zu­gu­te: Ha­lo-Ef­fek­te wer­den mi­ni­miert, das Kon­trast­p­lus geht nicht zu­las­ten der De­tail­wie­der­ga­be, die Ma­xi­mal­hel­lig­keit er­reicht neue Re­kord­wer­te (bis zu 2 000 Nits im Dy­na­mik­mo­dus) und Far­ben er­schei­nen der­art bril­lant, dass man ins­be­son­de­re mit far­ben­fro­hen In­hal­ten ein neu­es Qua­li­täts­ni­veau er­reicht. Mit der­ar­ti­gen Leis­tungs­re­ser­ven las­sen sich vor al­lem HDR-Qu­el­len op­ti­mal zur Schau stel­len und im Ge­gen­satz zu den be­reits ge­tes­te­ten So­ny-TVs (XD93, XD85) konn­ten wir mit HDR-Zu­spie­lung auch den Ga­ming-Mo­dus ak­ti­vie­ren, um die Ein­ga­be­ver­zö­ge­rung zu re­du­zie­ren. Die HDR-Kon­ver­tie­rung von her­kömm­li­chen Qu­el­len er­folgt eben­so prä­zi­se wie das UHD-Up­s­ca­ling. So­ny setzt auf ei­ne na­tür­li­che Darstel­lung, so­lan­ge die Bild­reg­ler nicht über­trie­ben ein­ge­setzt wer­den. Die Be­wegt­bild­schär­fe lässt sich von ei­nem gu­ten 100-Hertz- auf ein sehr gu­tes 200-Hz-Ni­veau stei­gern, wenn der Klar­heits­re­gel der Mo­ti­on­flow-Zwi­schen­bild­be­rech­nung min­des­tens auf Stu­fe 1 ge­setzt wird. Da­bei geht je­doch viel Hel­lig­keit ver­lo­ren, so­dass für HDR-Qu­el­len der Klar­heits­reg­ler in nied­rigs­ter Stu­fe ver­har­ren soll­te. Wol­len Sie HDR-In­hal­te auch bei Ta­ges­licht ge­nie­ßen, hilft die X-ten­ded-Dy­na­mic-Ran­ge-Funk­ti­on in Kom­bi­na­ti­on mit der Farb­bril­lanz-Ein­stel­lung in ho­her Stu­fe, sehr dunk­le Bild­be­rei­che auf­zu­hel­len. Der Far­bum­fang des Fern­se­hers zeigt sich im Grün­be­reich et­was li­mi­tier­ter als es die Ki­no­norm vor­sieht, durch die ta­del­lo­se Farb­zu­wei­sung ge­lingt So­ny den­noch ei­ne Bil­der­buchab­stim­mung und dies so­gar oh­ne kom­ple­xe Ka­li­brie­rung. Von stö­ren­den Farb­blit­zern blei­ben Sie ver­schont, auch blaue Dop­pel­kon­tu­ren bei schnel­len Ob­jekt­be­we­gun­gen (wie sie der XD93 zeig­te) tre­ten mit dem ZD9 nicht auf. Durch die na­he­zu ver­fär­bungs­freie Wie­der­ga­be kom­men auch an­spruchs­vol­le Film­fans auf ih­re Kos­ten, nur die Bil­de­cken des Fern­se­hers zei­gen sich leicht ab­ge­dun­kelt und un­ser Test­modell wies ex­akt mit­tig ei­nen leich­ten Schat­ten­ef­fekt auf. Ein gro­ßer Plus­punkt im Ver­gleich zu ähn­li­chen High-End-Fern­se­hern stellt die Smooth-Gra­da­ti­on-Funk­ti­on (gleich­mä­ßi­ge Ab­stu­fun­gen) dar: Kom­pri­mier­te Vi­deo­in­hal­te zei­gen hier­mit gleich­mä­ßi­ge­re Farb­und Hel­lig­keits­über­gän­ge oh­ne stö­ren­de Ab­stu­fungs­ef­fek­te. Nur beim Klang und der 3D-Darstel­lung weiß der Fern­se­her nicht zu über­zeu­gen, so­dass der Fo­kus auf der 2D-Bild­aus­ga­be (in HD, UHD oder HDR) lie­gen soll­te.

Ho­her Preis, ho­he Qua­li­tät

Durch die na­tür­li­che Farb­dar­stel­lung, ei­ne prä­zi­se LED-An­steue­rung und die schier gren­zen­lo­sen Hel­lig­keits­re­ser­ven nimmt der KD-65ZD9 in tech­ni­scher Hin­sicht ei­ne Son­der­rol­le am Markt ein. Ins­be­son­de­re die Kom­bi­na­ti­on aus cle­ve­ren De­si­gnele­men­ten und Bil­d­op­ti­mie­run­gen ma­chen aus dem Fern­se­her et­was ganz Be­son­de­res, auch wenn der Vor­sprung zur im Preis deut­lich ge­sun­ke­nen High-End-Kon­kur­renz kei­nes­falls groß aus­fällt.

Das in­te­grier­te Mi­kro­fon dient zur Sprach­ein­ga­be, die rück­sei­ti­ge Me­tall­blen­de lei­tet die Hand­wär­me abOp­ti­ma­les Set-upBild­mo­dus An­wen­derHel­lig­keit Je nach WunschFar­be 50Licht­sen­sor Je nach Wunsch Kon­trast 90Gam­ma –2Schwarz­wert 50Schwarz­ab­gleich AusEr­weit. Kon­trast­verst. AusAu­to. Lok. Dim­mung Mit­telX-ten­ded Dyn. Ran­ge Mit­tel oder Hoch Farb­ton 0Farb­tem­pe­ra­tur Ex­per­te 1Far­b­raum Au­tom.Farb­bril­lanz Mit­tel (HDR: Mit­teloder Hoch)Bild­schär­fe 50Rea­li­ty Crea­ti­on Au­tom. oder Ma­nu­ell Auf­lö­sung 30Rau­schen re­du­zie­ren AusGleichm. Ab­stu­fung Nied­rigMo­ti­on­flow Stan­dard oder An­wen­der Glät­te 0–3Klar­heit 0–1 (HDR: 0) Film­mo­dus HochBild­for­mat Wi­de, Voll­pi­xel

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.