Sand­berg:

Digital Tested - - Inhalt - FP

Kurz­test vom neu­en Ga­ming-Stuhl der Com­man­der für den Schreib­tisch

Wer lan­ge vor dem Com­pu­ter ar­bei­tet oder spielt, möch­te nicht nur mit gu­ter Hard- und Soft­ware ar­bei­ten, son­dern auch be­quem und oh­ne Rü­cken­schmer­zen sit­zen. Wir ha­ben den neu­en Ga­mer-Stuhl von Sand­berg aus­pro­biert, der spe­zi­ell für die jun­ge Ziel­grup­pe ent­wi­ckelt wur­de aber auch im Bü­ro ei­nen gu­ten Ein­druck hin­ter­lässt. Die Auf­bau­an­lei­tung ist ein­fach und ver­ständ­lich ge­hal­ten. Da der Ga­mer-Stuhl nur aus we­ni­gen Tei­len be­steht, geht der Zu­sam­men­bau schnell und ein­fach. Der Stuhl bie­tet die­sel­ben Merk­ma­le und Ein­stell­mög­lich­kei­ten wie er­go­no­mi­sche Bü­ro­stüh­le. Er ver­fügt über zahl­rei­che Ein­stell­op­tio­nen für Sitz­flä­che und Leh­ne, ver­stell­ba­re Arm­leh­nen so­wie Rol­len und die Gas­druck­fe­der zur Hö­hen­ein­stel­lung. Zu­dem weist der „Com­man­der“pas­sen­de Kis­sen für den Na­cken und den un­te­ren Rü­cken auf. Je nach Be­darf kön­nen sie in ih­rer Po­si­ti­on ver­scho­ben wer­den. Mit we­ni­gen Hand­grif­fen las­sen sich die Kis­sen auch ein­fach ab­bau­en falls sie als stö­rend emp­fun­den wer­den.

Die Ober­flä­chen der Sit­ze be­ste­hen aus Stoff und Le­der. Sand­berg gibt für die Stüh­le ei­ne 5-jäh­ri­ge Ga­ran­tie. Der Ga­ming Chair ist für knap 260 Eu­ro im Han­del so­wie on­line er­hält­lich.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.