Der On­line-Kon­fi­gu­ra­tor

Digital Tested - - Audio -

Auf der Sei­te www.in­klang.de fin­det sich der hübsch ge­lay­ou­te­te On­line-Kon­fi­gu­ra­tor, mit dem der Kun­de die Laut­spre­cher sei­ner Wahl nach Lust und Lau­ne spe­zi­fi­zie­ren kann. Das Gan­ze funk­tio­niert durch das Set­zen von Häk­chen. Erst nach Ein­gang der Be­stel­lung wird je­der Laut­spre­cher nach der per­sön­li­chen Kon­fi­gu­ra­ti­on des Kun­den in Ham­burg pro­du­ziert. Wäh­len kann man et­wa zwi­schen ver­schie­de­nen Far­ben und Stand­fü­ßen aber auch zwi­schen elek­tro­ni­schen Bau­tei­len. Im On­line-Kon­fi­gu­ra­tor der 10.2 Ad­van­ced Li­ne kos­te­ten Stan­dard­far­ben nichts ex­tra, drei vor­ge­schla­ge­ne Trend­far­ben schla­gen mit 19,95 Eu­ro und al­le wei­te­ren in­di­vi­du­el­len La­ckie­run­gen mit 59,95 Eu­ro zu Bu­che. Der Kun­de hat da­bei die Wahl aus al­len Far­ben des Lu­xus­far­ben-Her­stel­lers Far­row & Ball.

Die Wahl zwi­schen zwei So­ckel­plat­ten ist gra­tis, Spi­kes kos­ten 19,95 Eu­ro ex­tra. Ei­ne bes­se­re Fre­quen­zwei­che er­hält man für 84,90 Eu­ro Auf­schlag. Be­son­ders in­ter­es­sant ist die Mög­lich­keit, den Laut­spre­cher in der Ham­bur­ger In­klang-Ma­nu­fak­tur un­ter An­lei­tung selbst zu­sam­men­zu­bau­en. Das kos­tet al­ler­dings 199 Eu­ro, wo­bei ein Glas Cham­pa­gner in­be­grif­fen ist..

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.