XXL-Grö­ße:

Digital Tested - - Inhalt - CHRIS­TI­AN TROZINSKI

Trotz des güns­ti­gen Prei­ses: Ge­lingt So­ny im LCD-Seg­ment ei­ne Über­ra­schung?

LCD-Fern­se­her mit über­zeu­gen­den Blick­win­kel­ei­gen­schaf­ten wa­ren im letz­ten Jahr die Aus­nah­me, doch IPS-LCD-Pa­nel lie­gen 2018 wie­der im Trend, wie un­ser Test zeigt.

Mit ei­ner ein­sei­ti­gen Edge-LED-Be­leuch­tung in Kom­bi­na­ti­on mit ei­nem IPS-LCD-Pa­nel er­war­tet Sie ein Bild­kon­trast, der ver­gleich­bar zu ei­nem XXL-iPad-Screen aus­fällt. So­nys XF85 ist ein kla­rer Fall für hel­le TV-Bil­der, die am bes­ten im hel­len Wohn­zim­mer be­staunt wer­den. Der Kon­trast­fil­ter min­dert Spie­ge­lun­gen, so­dass dunk­le Bild­be­rei­che sub­jek­tiv satt er­schei­nen und die Bild­hel­lig­keit des XF85 ist aus­rei­chend hoch, um ei­nen über­zeu­gen­den Kon­tras­tein­druck zu ver­mit­teln. Dass der Blick­win­kel eben­falls über­zeugt, dürf­te all je­ne er­freu­en, die am liebs­ten im Freun­des­kreis ei­nen TV-Nach­mit­tag ver­brin­gen. Auch für Vi­deo­spie­ler eig­net sich der XF85, denn die Ein­ga­be­ver­zö­ge­rung ist ge­ring und der Spiel­mo­dus lie­fert ei­ne ex­zel­len­te Bild­ab­stim­mung, die sich auch für PC-, TV- und Film­si­gna­le eig­net. Stö­ren­de Nach­zieh­ef­fek­te ha­ben Sie nicht zu be­fürch­ten, das Bild er­scheint in Be­we­gung le­dig­lich wei­cher. Wol­len Sie die Zwi­schen­bild­be­rech­nung nut­zen, um Film­bil­der flüs­si­ger dar­zu­stel­len, soll­ten Sie den An­wen­der-Mo­dus oder den Ci­ne­ma-Pro-Mo­dus (künst­li­che Kon­trast­ver­stär­kung) aus­pro­bie­ren. Ach­ten Sie dar­auf, dass ne­ben der Mo­ti­on­flow-Ein­stel­lung auch der Film­mo­dus auf die Zwi­schen­bild­be­rech­nung Ein­fluss nimmt und un­ter­schied­li­che Kom­bi­na­ti­on ab­wei­chen­de Ef­fek­te er­zie­len. Im Ge­gen­satz zu So­nys LCD-TVs mit X1-Ex­tre­me-Pro­zes­sor zeig­te der XF85 über­ra­schend we­nig Aus­set­zer, wenn die Glät­tungs­stu­fe stark be­an­sprucht wird. Doch auch oh­ne zu­sätz­li­che be­rech­ne­te Bil­der kön­nen Sie den Schär­feein­druck ver­bes­sern, in­dem Sie das LED-Blin­king ver­stär­ken (Klar­heits­reg­ler Mo­ti­on­flow). Im Ge­gen­satz zum XF90, der auf ei­ne Di­rect-LED-Be­leuch­tung zu­rück­greift, ist der Mehr­wert beim XF85 aber so mi­ni­mal, dass ei­ne hö­he­re Bild­hel­lig­keit im Zwei­fel die bes­se­re Al­ter­na­ti­ve dar­stellt. Gänz­lich oh­ne Nach­be­ar­bei­tung rückt der XF85 Jud­der-Ef­fek­te kei­nes­falls in den Vor­der­grund, so­dass Sie Film­quel­len über­zeu­gend wie­der­ge­ge­ben kön­nen.

Kein Schwarz­ma­ler

So­nys Bild­ver­ar­bei­tung er­mög­licht selbst mit nor­ma­len TV-In­hal­ten ei­ne über­zeu-

gen­de Schär­fe-, Kon­trast- und Farb­nach­be­ar­bei­tung, um den Bil­dern mehr Dy­na­mik zu ver­lei­hen. Dies klappt auch im Spiel­mo­dus, so­dass z. B. Nin­ten­do-Switch-Spie­ler ih­re Ga­mes mit sat­te­ren Far­ben wie­der­ge­ben kön­nen. Spä­tes­tens, wenn im Wohn­zim­mer die Lich­ter aus­ge­hen und ein Film ge­star­tet wird, wer­den die De­fi­zi­te des Screens je­doch sicht­bar. Statt sat­tem Schwarz er­bli­cken Sie ein auf­ge­hell­tes Grau und spe­zi­ell in düs­te­ren Fil­men sind kaum noch De­tails aus­zu­ma­chen. Die­ser Ef­fekt wird durch HDR-Quel­len ver­stärkt: Die Durch­zeich­nung in sehr dunk­len Bild­be­rei­chen ist li­mi­tiert und die auf­hell­te Darstel­lung ver­schlech­tert den Kon­tras­tein­druck. Um die­sem Ef­fekt zu­min­dest et­was ent­ge­gen­zu­wir­ken, kann der Fern­se­her die Edge-LED-Be­leuch­tung dy­na­misch an­steu­ern, al­ler­dings nur für das ge­sam­te Bild und nicht in Zo­nen. Wird z. B. im Rand­be­reich des Fern­se­hers ein hel­les Bild­ele­ment an­ge­zeigt, dann än­dert sich au­to­ma­tisch die Hel­lig­keit des ge­sam­ten Bild­in­halts. Da ein ent­spre­chen­der LED-Dim­ming-Ein­trag im Bild­me­nü fehlt, müs­sen Sie die LED-Dim­ming-Funk­ti­on in­di­rekt über die er­wei­ter­te Kon­trast­ver­stär­kung ak­ti­vie­ren, was zu­gleich ei­nen wei­te­ren Nach­teil mit sich bringt: Der TV steu­ert nicht nur die LED-Hel­lig­keit je nach Bild­in­halt dy­na­misch, son­dern die Kon­trast­ver­stär­kung sorgt für über­be­lich­te­te Ge­sicht­s­tö­ne und aus­blei­chen­de Farb­ab­stu­fun­gen. Durch die im Ver­gleich zum XF90 und XE93 li­mi­tier­te Spit­zen­hel­lig­keit wer­den Far­ben zu­dem we­ni­ger bril­lant wie­der­ge­ge­ben. So­ny ver­sucht zwar, ins­be­son­de­re bei kräf­tig ab­ge­stimm­ten Bild­ein­stel­lun­gen, künst­lich mehr Kon­trast und Sät­ti­gung zu er­zeu­gen, um die Pa­nel­schwä­chen zu ka­schie­ren, doch ge­üb­te Au­gen er­ken­nen, dass je­der sub­jek­ti­ve Kon­trast­ge­winn mit deut­li­chen De­tail­ver­lus­ten er­kauft wird. Die Aus­leuch­tungs­ge­nau­ig­keit ist ein zwei­schnei­di­ges Schwert: Schat­ten wa­ren im Test aus­zu­ma­chen, aber durch das un­re­gel­mä­ßi­ge Auf­tre­ten we­ni­ger stö­rend als klar ab­ge­grenz­te ver­ti­ka­le oder ho­ri­zon­ta­le Mus­ter. Um schwä­che­re Bild­quel­len und ins­be­son­de­re Ani­ma­ti­ons­fil­me auf­zu­wer­ten, bie­tet So­nys XF85 die Mög­lich­keit, Ab­stu­fun­gen zu glät­ten. Im Ver­gleich zu den be­reits ge­tes­te­ten Mo­del­len XE90, XE93 und XF90 gin­gen Hel­lig­keits­ab­stu­fun­gen beim XF85 je­doch nicht ganz har­mo­nisch in­ein­an­der über.

4K- und HDR-Sup­port

Die An­dro­id-7-Platt­form ar­bei­te­te im Test meist zu­ver­läs­sig, oh­ne bei La­de­zei­ten oder TV-Funk­ti­ons­um­fang zu glän­zen. Dass Stan­dard-TV-An­wen­dun­gen et­was be­hä­big auf Knopf­druck re­agie­ren, Time Shift nicht funk­tio­niert und ei­ne ech­te Bild-in-Bil­dDarstel­lung fehlt, wer­den vor­aus­sicht­lich auch kom­men­de Up­dates kaum än­dern. Drin­gend not­wen­dig wä­re ein Up­date des Youtu­be-Play­ers, denn 4K-Vi­de­os mit 60 Bil­dern pro Se­kun­de lau­fen nicht flüs­sig und ei­ne VP9.2-Wie­der­ga­be für HDR-Quel­len fehlt im­mer noch. Vi­de­os von Ama­zon und Net­flix wer­den hin­ge­gen ta­del­los un­ter­stützt und über ei­ne Sa­tel­li­ten­zu­spie­lung sind auch 4K-HLG-Sen­der dar­stell­bar. Ex­ter­ne 4K-HDMI-Quel­len soll­ten im Ide­al­fall an den Schnitt­stel­len 2 oder 3 an­do­cken, da­mit auch 4K-60-Hz-HDR-Si­gna­le an­ge­zeigt wer­den. Ach­ten Sie dar­auf, im Sys­tem­me­nü die op­ti­mier­te HDMI-Wie­der­ga­be zu ak­ti­vie­ren. PC-Spie­ler neh­men er­freut zur Kennt­nis, dass So­ny auch ei­ne 120-Hz-Darstel­lung bei Full-HD-Auf­lö­sung un­ter­stützt.

Für SDR-Quel­len gut ge­nug

Vom Pa­nel über die Bild­ver­ar­bei­tung bis zur An­dro­id-Hard­ware lie­fert So­ny be­kann­te Qua­li­tät. Wenn Sie mit ei­nem Stan­dard-IPS-Kon­trast zuf­rie­den sind und ei­ne mit­rei­ßen­de HDR-Film­wie­der­ga­be nicht im Vor­der­grund steht, dann bie­tet der XF85 aus­rei­chen­den Ge­gen­wert.

OLED-Qua­li­tät wird ver­fehlt, den­noch blei­chen Bil­der bei seit­li­cher Be­trach­tung nicht zu stark aus

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.