TV-Land­schaft:

Digital Tested - - Inhalt - TM

US-Rie­se Com­cast schnappt sich Sky | Fre­e­net star­tet DVB-T2 in wei­te­ren Re­gio­nen

Ei­ne na­he­zu nie en­den wol­len­de Schlacht en­det end­gül­tig. Der US-Ame­ri­ka­ni­sche Ka­bel­rie­se Com­cast setz­te sich schluss­end­lich ge­gen den Mur­doch-Kon­zern 21st Cen­tu­ry Fox durch. En­de Sep­tem­ber gab dies die bri­ti­sche Über­nah­me­kom­mis­si­on in Lon­don be­kannt. Die Auk­ti­on hat­te an ei­nem Frei­tag statt­ge­fun­den und ging wie ma­xi­mal zu­ge­las­sen über drei Run­den. Com­cast bot in der drit­ten Run­de dem­nach mehr als 33 Mil­li­ar­den Eu­ro für Sky. Laut ei­nem Be­richt der bri­ti­schen Nach­rich­ten­agen­tur PA sprach Vor­stands­chef Bri­an Ro­berts von ei­nem „gro­ßen Tag“für Com­cast. Als star­ke Mar­ke ver­schaff­te Sky Com­cast zu­sätz­li­che Kun­den, so der Vor­stands­chef. Der Pay-TVSen­der konn­te dank vie­ler neu­er Kun­den und gu­ter Ge­schäf­te die ei­ge­ne At­trak­ti­vi­tät um ei­ni­ges stei­gern, und ge­ne­rier­te so zum un­aus­weich­li­chen Über­nah­me­ziel. Fox hat­te be­reits im Vor­lauf der Auk­ti­on schon 27 Mil­li­ar­den Bri­ti­sche Pfund ge­bo­ten, Com­cast im Vor­feld so­gar um­ge­rech­net 29,3 Mil­li­ar­den. Ins­ge­samt ge­ne­rier­te Sky im ver­gan­ge­nen Ge­schäfts­jahr ei­nen Um­satz von 13,6 Mil­li­ar­den Pfund – ein gan­zes Plus von fünf Pro­zent. Der Net­to­ge­winn stieg da­mit um 18 Pro­zent auf 815 Mil­lio­nen Pfund. Auch ge­lang es Sky die Zahl der zah­len­den Kun­den auf gut 23 Mil­lio­nen zu er­hö­hen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.