Ei­ner für al­les:

Digital Tested - - Inhalt -

Mit dem Te­le­star Di­gi­no­va 23 CI+ über Sat, Ka­bel, Antenne und Web fern­se­hen

Wie möch­ten Sie Ihr TV-Si­gnal emp­fan­gen? Ei­ne Fra­ge, die Sie sich beim neu­en Di­gi­no­va 23 CI+ nicht zu stel­len brau­chen, denn der cle­ve­re Di­gi­tal­re­cei­ver ist für al­le Über­tra­gungs­we­ge ge­wapp­net.

In­ter­es­san­te In­no­va­tio­nen und neue Pro­duk­te sind in letz­ter Zeit wahr­lich et­was rar ge­wor­den. Das ha­ben sich wohl auch die Ent­wick­ler von Te­le­star ge­dacht, als die­se den Te­le­star Di­gi­no­va 23 CI+ ent­wi­ckelt ha­ben. Mit Stolz ver­weist der Her­stel­ler auch dar­auf, dass die Soft­ware des Ge­rä­tes voll­stän­dig in Deutsch­land ent­wi­ckelt wur­de – bei­lei­be kei­ne Selbst­ver­ständ­lich­keit heut­zu­ta­ge. Mit et­was über 120 Eu­ro Kauf­preis ist der Re­cei­ver zwar nicht un­be­dingt ein Schnäpp­chen, hat für die­sen Preis aber ei­ni­ges zu bie­ten. So er­laubt der ein­ge­bau­te Triple-Tu­ner den Emp­fang von Sa­tel­li­ten­fern­se­hen, Di­gi­tal­fern­se­hen über Antenne via DVB-T2 und so­gar Ka­bel­fern­se­hen. Hier be­herrscht der Di­gi­no­va 23 CI+ so­gar DVB-C2. In der Pra­xis ist das zwar kein Kauf­ar­gu­ment, da in Deutsch­land kein Ka­bel­an­bie­ter auf die­sen Stan­dard setzt, aber zum Glück ist der Re­cei­ver auch ab­wärts­kom­pa­ti­bel und emp­fängt na­tür­lich auch Ka­bel­fern­se­hen im Stan­dard DVB-C.

In­stal­la­ti­on

Die Erst­in­stal­la­ti­on ist schnell er­le­digt. Un­ter an­de­rem kann hier ent­schie­den wer­den, ob ne­ben dem Sa­tel­li­ten­emp­fang par­al­lel (oder aus­schließ­lich) über Antenne oder Ka­bel emp­fan­gen wer­den soll. Im Fal­le des Di­rekt­emp­fangs über Sa­tel­lit kann al­ter­na­tiv zu ei­nem Such­lauf auch die As­tra-LCN-Lis­te, die Sen­der­sor­tie­rung von Sky Deutsch­land oder ei­ne her­stell­er­ei­ge­ne Ka­nal­lis­te in­stal­liert wer­den. Wir ent­schei­den uns für den Par­al­lel­emp­fang von Sa­tel­lit und An­ten­nen­fern­se­hen. Im zwei­ten Fall wird vom Ge­rät ein kom­plet­ter Such­lauf durch­ge­führt und die ge­fun­de­nen Sen­der an das En­de der Ka­nal­lis­te an­ge­fügt. Po­si­tiv über­rascht wa­ren wir beim au­to­ma­ti­schen Such­lauf über Sa­tel­lit. Die­ser ging näm­lich aus­ge­spro­chen schnell und war schon nach knapp fünf Mi­nu­ten kom­plett be­en­det. Lo­bens­wert ist die prak­ti­sche Aus­wahl der vor­sor­tier­ten Ka­nal-

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.