Mehr Bass:

Digital Tested - - Inhalt -

Der Kom­pakt­laut­spre­cher Teu­fel 500S kann or­dent­lich Fun­da­ment auch oh­ne Sub­woo­fer

Mit den Teu­fel Thea­ter 500S ha­ben wir die klei­ne Schwes­ter der Thea­ter 500 im Test. Ob die Re­gallaut­spre­cher auch dem Thea­ter in ih­rem Na­men al­le Eh­re ma­chen?

Ei­gent­lich soll­te die­ser Test die Über­schrift tra­gen: „Zwei Teu­fel ma­chen Thea­ter“, doch die­ses Wort­spiel liegt so sehr auf der Hand, dass es be­reits et­li­che Ma­le ver­wen­det wur­de. Wir las­sen al­so die Wort­akro­ba­tik bei­sei­te und kon­zen­trie­ren uns lie­ber auf das We­sent­li­che: die Laut­spre­cher. Sie sind, wie be­reits an­ge­deu­tet, die Re­gal­ver­si­on der Teu­fel Thea­ter 500. Die konn­ten im­mer­hin in Kom­bi­na­ti­on mit dem Re­cei­ver KB 62 CR ei­ne Wer­tung von 82 Pro­zent bei uns ab­räu­men. Mal se­hen, ob die 500S ih­re gro­ße Schwes­ter vi­el­leicht so­gar zu über­tref­fen ver­mag.

Fle­xi­bler Stand­punkt

Auf­fäl­lig an den Teu­fel Thea­ter 500S ist der schein­bar feh­len­de Aus­gang des Bass­re­flex­roh­res. Ty­pisch wä­re er ja auf der Rück­sei­te. Doch dort ist, bis auf das sehr gut ver­ar­bei­te­te An­schluss­ter­mi­nal für die Laut­spre­cher­ka­bel, nichts zu fin­den. Viel­mehr ver­birgt sich der Bas­saus­gang in der Un­ter­sei­te. Des­halb ha­ben die 500S auch die se­pa­ra­te Fuß­plat­te, auf der sie in zwei Zen­ti­me­tern Hö­he ru­hen. So kön­nen die tie­fen Tö­ne, die wirk­lich be­acht­lich sind, oh­ne Um­stän­de das 2-We­ge-Bass­re­flex-Sys­tem ver­las­sen. Die­ser Auf­bau macht es dem Nut­zer sehr ein­fach, die Laut­spre­cher auf­zu­stel­len, denn hier muss nicht auf die Nä­he zur Wand ge­ach­tet wer­den.

Va­ria­ble Er­schei­nung

Auch ge­fällt uns die Laut­spre­cher­ab­de­ckung. Sie ist kreis­för­mig und hält ma­gne­tisch über

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.