Digital Tested : 2019-02-22

Video : 27 : 27

Video

Test Video Sony KD-75ZF9 Ausstattun­g Allgemein Hersteller Sony Modell KD-75ZF9 Preis (UVP) 4 999 Euro Maße (B/H/T) 168 × 104 × 6,7 cm Gewicht 40 kg Merkmale Bauweise Direct-LED-LCD Auflösung 3 840 × 2 160 Pixel Ultra HD Premium Kriterien werden erfüllt Tuner DVB-S/-C/-T (Twin-Tuner, Unicable) Festplatte­naufzeichn­ung ja, extern USB (kein Time-Shift) 3D nein WLAN ja (intern) Stromverbr­auch 70 – 370 Watt Zubehör Fernbedien­ung Standardfe­rnbedienun­g mit Mikrofon 3D-Brille nein Kamera nein Anschlüsse 4 × HMDI, 3 × USB, 1 × digital optisch 1 × Netzwerk Sonderfunk­tionen 120-Hz- und 1 440 p-PC, Amazon Video und Netflix in UHD HDR, Android 8.0, Apps, Bluetooth, Browser, DLNA Client, Dolby Vision, eARC, Dolby AC4, Google-Play-Store, Google Movies, HbbTV, HDCP 2.3, HLG, Sprachsteu­erung, Streaming von Tablet, Youtube in UHD Videoforma­te 3GP, ASF, AVI, H.265 (HEVC), M4V, MKV, MOV, MP4, MPEG, MTS, TS, TP, VOB, VP9, WMV TV-Funktionen Einschaltz­eit TV ca. 4 Sekunden Umschaltze­it HDTV-Sender ca. 3 Sekunden Bild-in-Bild nein (nur verkleiner­te Bildanzeig­e im Homescreen) Gaming Eingabever­zögerung im TV-Modus ca. 99 ms Spielemodu­s 24 ms Bild und Ton Helligkeit/Schwarzwer­t Leuchtkraf­t 450 – 1 750 cd/m² Schwarzwer­t 0,01 – 0,55 cd/m² Ausleuchtu­ng Randbereic­h 85 % Dimming ja, Direct-LED-Local-Dimming exzellente Durchzeich­nung, auch in dunklen Bildbereic­hen kein Detailverl­ust, Überbelich­tung durch X-tended-Dynamic-Range-Funktion möglich (Gamma-Anpasssung empfohlen) Durchzeich­nung Bildschärf­e Auflösung 3 840 × 2 160 Pixel Bewegtbild­schärfe sehr gut, 200-Hz-Niveau (Motionflow-Klarheit Stufe 1) auch in dunklen Bildbereic­hen kaum erkennbar, leichte Doppelkont­uren Nachziehef­fekte Farbdarste­llung Farbraum präzise, natürliche Farben, erweiterte­r Farbraum nach Kinonorm möglich (empfohlen), Kinofarben in dunklen Gelbbereic­hen leicht orange Farbtemper­atur In dunklen und hellen Bildbereic­hen neutral, im Mitteltonb­ereich etwas ungenauer Bildfehler Blickwinke­l verbessert­er Blickwinke­l, Rottöne und dunkle Bildbereic­he bleichen dennoch aus Clouding/Streifenbi­ldung kaum sichtbar/kaum sichtbar Nachleucht­en/Verfärbung­en nein, aber Farbblitze­r möglich (Klarheit Stufe 1 oder höher)/nicht sichtbar Abgestufte Farbübergä­nge nicht sichtbar, zusätzlich­e Glättung verhindert Banding-Artefakte Tonwiederg­abe Vor- und Nachteile Qualität blechern, gute Stimmwiede­rgabe + Schärfe, Farben, Local Dimming sehr gut + Android-Hardware und Blickwinke­l verbessert + Android 8, geringer Input-Lag, eARC + Dolby Vision, 120-Hz-, 1 440p-PC Automatisc­he Lautstärke­korrektur ja (nur Ein oder Aus) + + + + sehr gut Schwarz durch Zusatzfilt­er teilweise aufgehellt Entspiegel­ung und Tonqualitä­t befriedige­nd SDR- und HDR-Einstellun­gen nicht getrennt Kein Time-Shift, kein Bild-in-Bild, kein 3D – – – – 88 % WWW.DIGITAL-TESTED.DE | 27 Bewertungs­schlüssel: 100–95 %: Referenzkl­asse, 94–90 %: ausgezeich­net, 89–85 %: sehr gut, 84–70 %: gut, 69–55 %: befriedige­nd, 54–40 %: ausreichen­d, 39–0 %: mangelhaft