Samsung GQ49LS3R:

Mit der 49-Zoll-Ver­si­on des Bil­der­rah­men-TVs The Frame tes­ten wir den wohl un­ge­wöhn­lichs­ten QLEDFern­se­her in Samsungs ak­tu­el­lem Port­fo­lio.

Digital Tested - - Inhalt - CHRIS­TI­AN TROZINSKI

Kom­pak­ter Bil­der­rah­menFern­se­her bringt fri­schen Wind ins Wohn­zim­mer

Durch in­tern ab­ge­spei­cher­te Ge­mäl­de und das ein­drucks­vol­le Bil­der­rah­men­kon­zept, bei dem Sie vor dem Kauf zwi­schen wei­ßen, schwar­zen oder wal­nuss­far­be­nen Blen­den wäh­len kön­nen, wan­delt sich der 49LS03R tat­säch­lich zu ei­nem Kunst­werk, wenn Sie den Fern­se­her durch Druck auf die Po­wer-Tas­te „aus­schal­ten“. Ent­ge­gen Samsungs „nor­ma­len“QLEDTVs ak­ti­viert das schein­ba­re Ab­schal­ten den Ga­le­rie­mo­dus, in dem Sie aus zahl­rei­chen Kunst­wer­ken, di­gi­tal ein­ge­füg­ten Rah­men, Rah­men­far­ben und Be­leuch­tungs­in­ten­si­tä­ten wäh­len kön­nen. Um ei­ne pa­pier­ähn­li­che Hel­lig­keit bei hel­ler Raum­be­leuch­tung im Ga­le­rie­mo­dus zu er­rei­chen, emp­feh­len wir Ih­nen, die Hel­lig­keit um zwei Stu­fen an­zu­he­ben. In die­sem Mo­dus ver­braucht der TV zwar knapp 70 Watt und da­mit 20 Watt mehr als bei ge­rin­ge­rer Hel­lig­keits­ein­stel­lung, doch im­mer­hin et­wa 50 Watt we­ni­ger als in der höchs­ten Hel­lig­keits­vor­ein­stel­lung. Durch au­to­ma­ti­sche Ein- und Aus­schalt­pro­zes­se, die so­wohl über den Licht- als auch über den Be­we­gungs­sen­sor be­ein­flusst wer­den, kön­nen Sie den TV im Ga­le­rie­mo­dus noch ef­fi­zi­en­ter nut­zen. Wol­len Sie den Fern­se­her kom­plett ab­schal­ten, müs­sen Sie le­dig­lich die Po­wer-Tas­te ge­drückt hal­ten.

Bil­der­rah­men-Fern­se­her

Wäh­rend die Ver­ar­bei­tungs­qua­li­tät des 49LS03R eben­so wie das De­sign über­zeugt, wa­ren wir mit der Kon­trast­fil­ter­schei­be nicht ganz zu­frie­den: Im Ge­gen­satz zu Samsungs bes­ten QLED-TVs spie­gelt der 49LS03R deut­lich. Zu­dem fällt die Bau­tie­fe mit rund 4,6 Zen­ti­me­tern für Ge­mäl­de­ver­hält­nis­se ver­gleichs­wei­se hoch aus, auch wenn sich der Fern­se­her durch die bei­lie­gen­de NoGap-Hal­te­rung prak­tisch naht­los an ei­ne Wand an­schmiegt. Na­tür­lich ist der 49LS03R kein rei­nes Kunst­werk und kein Dis­play, um aus­schließ­lich Kunst­wer­ke dar­zu­stel­len, son­dern es han­delt sich um ei­nen voll­wer­ti­gen Fern­se­her in­klu­si­ve Samsungs ge­sam­ter Vi­deo­app-Viel­falt. So kön­nen Sie die wich­tigs­ten Strea­m­ing-In­hal­te in 4K-HDR-Qua­li­tät ge­nie­ßen, der Kauf ei­ner App­le-TV-Box ent­fällt durch den App-Di­rekt­zu­gang und im Sport­world-Por­tal wer­den die wich­tigs­ten

Fuß­ball­er­eig­nis­se der größ­ten Con­tent-An­bie­ter über­sicht­lich ge­bün­delt. Durch Gra­tis-Test­pha­sen, dar­un­ter ei­ne sechs­mo­na­ti­ge HD-Plus-Frei­schal­tung der HD- und UHD-Pri­vat­sen­der oh­ne CI-Mo­dul-Zwang, fällt der Ein­stieg in die man­nig­fal­ti­ge Un­ter­hal­tungs­welt mit die­sem Fern­se­her eben­so leicht wie mit Samsungs rest­li­chen QLEDTVs. Be­mer­kens­wert ist, dass trotz drei­stel­li­ger Markt­prei­se nicht auf die prak­ti­sche One-Con­nect-Box ver­zich­tet wer­den muss: Al­le HDMI- und USB-Qu­el­len in­klu­si­ve der TV-Lei­tung und des Strom­ka­bels do­cken an der ex­ter­nen Box an, wäh­rend zum Bil­der­rah­men-Dis­play selbst nur ein ul­tra­dün­nes fünf Me­ter lan­ges Licht­lei­ter­ka­bel führt. Ein­schrän­kun­gen hin­sicht­lich der Aus­stat­tung ma­chen sich erst be­merk­bar, wenn man ins De­tail geht: Der 49LS03R ver­fügt nur über Sing­le-Tu­ner, so­dass Sie mit USB-Da­ten­trä­gern nicht will­kür­lich wäh­rend ei­ner Auf­nah­me den Sen­der wech­seln kön­nen. Zu­dem ent­fällt die prak­ti­sche Bild-in-Bild-Wie­der­ga­be an­de­rer Samsung-QLED-TVs und Vi­deo­spie­ler müs­sen auf ei­ne Free­sync- und VRR-Un­ter­stüt­zung ver­zich­ten (erst ab 55“). Dass der 49LS03R nicht zu 120-Hz-Si­gna­len kom­pa­ti­bel aus­fällt (erst ab 55“) und ei­ne Zwi­schen­bild­be­rech­nung im Spiel­mo­dus fehlt, deu­tet eben­falls dar­auf hin, dass sich das In­nen­le­ben des Fern­se­hers im Ver­gleich zu an­de­ren QLED-TVs un­ter­schei­det.

IPS-ähn­li­che Bild­qua­li­tät

Zu un­se­rer Über­ra­schung zeig­te die Sub­pi­xel­struk­tur des 49LS03R ge­gen­über an­de­ren QLED-Pa­nels Un­ter­schie­de im De­tail, und die Kon­trast­wie­der­ga­be liegt eher auf dem Ni­veau ei­nes IPS-LCD-Pa­nels: Schwarz zeigt sich auf­ge­hellt, wäh­rend die Bild­wie­der­ga­be auch bei seit­li­cher Be­trach­tung (Dis­play auf Au­gen­hö­he auf­ge­stellt) über­zeugt. Ein Sub­pi­xel­ras­ter­ef­fekt wie bei teue­ren QLED-TV-Mo­del­len war beim 49LS03R nicht aus­zu­ma­chen, so­dass UHD-Qu­el­len pi­xel­per­fekt ab­ge­bil­det wer­den. Nicht op­ti­mal ge­lingt Samsung die Farb­tem­pe­ra­tur­ab­stim­mung des Dis­plays ab Werk, so­dass Sie häu­fig ei­ne zu gelb­li­che oder vio­let­te Fär­bung oh­ne Ka­li­brie­rung in Kauf neh­men müs­sen. Da­für zeigt der ver­gleichs­wei­se kom­pak­te 49LS03R ei­ne ho­mo­ge­ne­re Bild­aus­leuch­tung als Samsungs XXL-QLED-Flagg­schif­fe: Au­ßer ei­ner Ab­dunk­lung in den Rand­be­rei­chen konn­ten wir kei­ne stö­ren­de Schat­tenoder Strei­fen­bil­dung aus­ma­chen. Die LEDs zur Bild­aus­leuch­tung sind voll­flä­chig ver­teilt (Di­rect-LED), aber ein ge­ziel­tes Lo­cal Dim­ming ist nicht mög­lich. Um die Kon­trast­de­fi­zi­te zu ka­schie­ren, ver­frem­det Samsung die Wie­der­ga­be des Fern­se­hers lei­der auch im neu­tral vor­ein­ge­stell­ten Film­mo­dus und das Dim­ming setzt au­to­ma­tisch ein, so­bald vor­wie­gend dunk­le Flä­chen dar­ge­stellt wer­den. Ins­be­son­de­re mit HDR-Qu­el­len zeig­te der Fern­se­her De­tail­ver­lus­te in den Bild­vor­ein­stel­lun­gen und durch ein ag­gres­si­ves LED-Voll­bild­dim­ming, bei dem der ge­sam­te Bild­schirm aus­ge­schal­tet wird, so­bald Schwarz­bil­der für we­ni­ge Se­kun­den an­ge­zeigt wer­den, ent­ste­hen un­ge­woll­te Hel­lig­keits­sprün­ge. HDR-Vi­deo­spiel­si­gna­le neig­ten zu star­ken De­tail­ver­lus­ten und wur­den eben­falls zu auf­ge­hellt dar­ge­stellt. Ab­hil­fe schaff­te hier die zu­schalt­ba­re Spie­le­ver­bes­se­rung, die die HDR-Wie­der­ga­be nor­ma­li­sier­te. Ab­hän­gig vom Bild­mo­dus und der In­ten­si­tät der Hin­ter­grund­be­leuch­tung kön­nen sich LED-PWM-Flim­mer­ef­fek­te be­merk­bar ma­chen. Wirk­lich stö­rend ist der Ef­fekt aber nur, wenn Sie LED-Cle­ar-Mo­ti­on ak­ti­vie­ren. Da es sich um ein 60-Hz-LCD-Pa­nel han­delt, er­schei­nen schnel­le HD- und 4KBil­der deut­lich wei­cher als Stand­bil­der. Stö­ren­de Nach­zieh­ef­fek­te ha­ben Sie aber nicht zu be­fürch­ten. Mit Film­quel­len fin­det oh­ne Ein­satz der Zwi­schen­bild­be­rech­nung ei­ne 60-Hz-Wand­lung statt, was stär­ke­re Ruck­ler pro­vo­ziert – die Film­bild­glät­tung ist so­mit die ein­zi­ge Mög­lich­keit, Fil­me an­ge­nehm zu ge­nie­ßen, was aber wie­der­um mit Ar­te­fak­ten und Aus­set­zern ein­her­ge­hen kann. Zu Dol­by-Vi­si­on-Si­gna­len ist der 49LS03R nicht kom­pa­ti­bel, Dol­by-At­mos-Qu­el­len wer­den nur über den Au­dior­ück­ka­nal im Dol­by-Di­gi­tal-Plus-For­mat un­ter­stützt. Die Ton­qua­li­tät des kom­pak­ten 49-Zoll-TVs er­füllt nur Min­dest­stan­dards: Die Mög­lich­kei­ten zur To­n­op­ti­mie­rung sind zwar viel­fäl­tig, in­klu­si­ve ei­ner Au­dio­ab­stim­mung über das Mi­kro­fon der Fern­be­die­nung, doch mu­si­ka­lisch klingt der 49LS03R nicht.

Kunst­vol­le Bil­der

Samsungs Bil­der­rah­men-Fern­se­her 49LS03R ist wie da­für ge­schaf­fen, Li­fe­style und Fern­se­hen im Wohn­zim­mer mit­ein­an­der zu ver­bin­den. Für HDR-In­hal­te kön­nen wir den 49LS03R auf­grund des ein­ge­schränk­ten Kon­trast­um­fangs und Farb­vo­lu­mens nicht be­din­gungs­los emp­feh­len, doch wenn Ihr Fo­kus auf ei­ner stil­vol­len SDR-Wie­der­ga­be liegt und Sie ei­nen Fern­se­her su­chen, der sich en­er­gie­ef­fi­zi­ent auch als Bil­der­rah­men nut­zen lässt, dann bie­tet der 49LS03R ei­ne Men­ge Mög­lich­kei­ten fürs Geld. Ga­min­gFans soll­ten da­ge­gen zur Ver­si­on in 55 oder 65 Zoll grei­fen.

Laut­stär­ke- und Pro­gramm­wahl­tas­ten las­sen sich schie­ben, zie­hen oder drü­cken. Die meis­ten Tas­ten sind dop­pelt be­legt (kur­zer/lan­ger Druck) Fern­be­die­nung und De­sign

Me­tall­blen­den • Stand­fuß­flä­che: ca. 92 × 20 cm • Dis­play dreh­bar: nein • Licht­sen­sor: ja (Min­des­t­hel­lig­keit ein­stell­bar) • Be­we­gungs­sen­sor

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.