JITKA HANZLOVÁ: POESIE IN BIL­DERN:

DigitalPHOTO (Germany) - - AKTUELLES -

Jitka Hanzlová floh 1982 aus der da­ma­li­gen Tsche­cho­slo­wa­kei in die BRD und stu­dier­te schließ­lich in Es­sen Fo­to­gra­fie. Zu ih­rem 60. Ge­burts­tag wid­met ihr das Mu­se­um für Pho­to­gra­phie Braun­schweig ei­ne um­fas­sen­de Aus­stel­lung. Zu se­hen sind u. a. Bil­der, die sie nach dem Fall des Ei­ser­nen Vor­hangs in ih­rem Hei­mat­dorf er­stell­te. Was Hanzlová aus­zeich­net: ei­ne poe­ti­sche Bild­spra­che und un­ge­wöhn­li­che Per­spek­ti­ven. Braun­schweig | bis 2. De­zem­ber | www.pho­to­mu­se­um.de

>> Poe­tisch, un­ge­wöhn­lich, bis­wei­len abs­trakt: die Fo­tos von Jitka Hanzlová.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.