Cle­ver ge­packt.............................................................

DigitalPHOTO (Germany) - - INHALT - TIM HER­PERS Test & Tech­nik

Lo­we­pro Free­li­ne im Test

LO­WE­PRO | Zur photokina hat die Vi­tec Grup­pe ei­ne Rei­he von Neu­hei­ten prä­sen­tiert, un­ter an­de­rem den Lo­we­pro Free­li­ne. Hier­bei han­delt es sich um ei­nen Fo­to­ruck­sack, der vor al­lem mit in­di­vi­du­el­ler Auf­tei­lung be­geis­tern will. Ob der Plan auf­geht?

Von au­ßen er­in­nert der neue Lo­we­pro Free­li­ne nicht an ei­nen klas­si­schen Fo­to­ruck­sack. Er­hält­lich in Schwarz oder Grau sieht er viel­mehr aus wie ein schlich­ter Ta­ges­ruck­sack. Für das In­nen­le­ben hat sich Lo­we­pro ein neu­es Sys­tem, das so­ge­nann­te Quicks­helf, aus­ge­dacht. Da­bei han­delt es sich um ein her­aus­nehm­ba­res, aus drei Fä­chern be­ste­hen­des In­nen­tei­ler-sys­tem. Die In­nen­tei­ler kön­nen je nach Ka­me­ra­aus­stat­tung an­ge­passt wer­den. Au­ßer­dem liegt dem Ruck­sack ei­ne klei­ne Ta­sche für klein­tei­li­ges Zubehör bei. Der Zu­griff ins In­nen­fach er­folgt seit­lich oder von oben. Ta­blet und Lap­top (bis 15 Zoll) fin­den auch Platz.

Ge­nia­les Ruck­sack­kon­zept

Der neue Lo­we­pro Free­li­ne weiß in un­se­rem Kurz­test zu über­zeu­gen. Die Aus­stat­tung ist her­vor­ra­gend, eben­so wie die Ver­ar­bei­tung. Die Reiß­ver­schlüs­se und das Au­ßen­ma­te­ri­al sind wet­ter­ge­schützt. Für schwe­re Un­wet­ter liegt dem Ruck­sack ei­ne Schutz­hül­le bei. Der Ruck­sack­bo­den ist eben­falls ver­stärkt und macht im Test ei­nen sehr so­li­den Ein­druck. Der Tra­ge­kom­fort kommt auch nicht zu kurz: Die Schul­ter­gur­te sind an­ge­nehm ge­pols­tert. Hüft- und Be­cken­gurt gibt es eben­so. Scha­de, dass Letz­te­rer sehr schmal aus­fällt. Den­noch reicht es in Sum­me knapp für un­se­re Best­no­te su­per. Mit rund 230 Eu­ro ist der Lo­we­pro kein Schnäpp­chen, un­se­rer Mei­nung nach aber sein Geld al­le­mal wert. Her­vor­ra­gen­de Ruck­sack­auf­tei­lung, sehr hoch­wer­tig ver­ar­bei­tet Der Be­cken­gurt ist sehr dünn und auf ei­ne Pols­te­rung wird ver­zich­tet

>>Seit­li­che Zu­grif­fe: Durch die seit­li­chen Öff­nun­gen an bei­den Sei­ten lässt sich aus dem Stand auf das Equip­ment zu­grei­fen.

>>In­di­vi­du­ell: Das Raum­tei­ler-sys­tem Quicks­helf kann je nach Aus­rüs­tung be­lie­big an­ge­passt wer­den. Der Stau­raum ist aus­rei­chend.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.