3. SPORT­FO­TO­GRA­FIE

DigitalPHOTO (Germany) - - FOTOPRAXIS-SPEZIAL -

Ka­me­ra und Ob­jek­tiv müs­sen im Sport­be­reich fix re­agie­ren. Es lohnt sich, auf ei­ne aus­stat­tungs­rei­che Ka­me­ra mit Aps-c-sen­sor zu­rück­zu­grei­fen. So ver­län­gert sich die Brenn­wei­te um den Fak­tor 1,5x bzw. 1,6x (ab­hän­gig vom Ka­me­ra­sys­tem). Das ist prak­tisch, denn oft ist es nur mög­lich, das Ge­sche­hen aus der Fer­ne auf­zu­neh­men. Ein Ruck­sack ist ein Muss.

FÜR VIEL SERIENBILD

>>

Canon-fans war­ten auf ei­nen Nach­fol­ger der Canon EOS 7D Mark II (1.189 Eu­ro). So­lan­ge bleibt das Mo­dell die schnells­te CANON-APS-C-DSLR. Für die EOS spricht ein güns­ti­ger Preis. Wenn Ih­nen mehr Geld zur Ver­fü­gung steht, grei­fen Sie zur Ni­kon D500.

LANGES TELEZOOM

>>

Ein Telezoom ist für Sport­fo­to­gra­fen ei­ne gu­te Wahl. Ne­ben ei­nem licht­star­ken 70-200mm-ob­jek­tiv ist je nach Sport­art ein Ob­jek­tiv mit mehr Brenn­wei­te nö­tig. Das Tam­ron SP 150-600mm f/5-6,3 Di VC USD G2 (1.1099 Eu­ro) ist ei­ne gu­te Wahl.

STA­BI­LER RUCK­SACK

>> DSLR und Telezoom ma­chen ei­nen gro­ßen Ruck­sack er­for­der­lich. Evoc ist für sei­ne sport­li­chen Ruck­sä­cke be­kannt. Der CP 35L ist das größ­te Mo­dell und bie­tet Platz satt. Das Ka­me­ra­fach wird rück­sei­tig ge­öff­net und bie­tet mit in­di­vi­du­el­len Trenn­wän­den viel Fle­xi­bi­li­tät. Toll ist der ex­tra­brei­te Hüft­gurt. Preis: 330 Eu­ro

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.