Ben Jaworskyj: Youtube und TV............................

Frü­her vor al­lem durch sei­ne Youtube-tu­to­ri­als be­kannt, pro­du­ziert Ben­ja­min Jaworskyj heu­te auch auf­wen­di­ge Do­ku­men­ta­tio­nen für sei­nen YoutubeKa­nal und das Fern­se­hen. Im In­ter­view er­zählt der 31-Jäh­ri­ge, wie sei­ne Kar­rie­re an­fing.

DigitalPHOTO (Germany) - - INHALT - Ben­ja­min Jaworskyj http://lern­von­ben.de

Ben, wie bist du zur Fo­to­gra­fie ge­kom­men?

Das war wäh­rend mei­ner Abi-fahrt im Jahr 2007. Ich war mit ei­ni­gen mei­ner Kum­pels in Llo­ret de Mar. Ei­ne Wo­che All-in­clu­si­ve-ho­tel, viel Trin­ken, viel Es­sen. Dort ha­be ich zum ers­ten Mal be­wusst ne­ben­her ei­ni­ge coo­le Bil­der ge­macht, da­mals al­ler­dings noch mit ei­ner recht po­pe­li­gen klei­nen Ca­sio Exilim. Kur­ze Zeit spä­ter ha­be ich dann zu ei­ner Canon 5D mit Fest­brenn­wei­te ge­wech­selt. Ich fand den Look geil, den die Ka­me­ra er­zeug­te und so ent­stand letzt­lich der An­trieb, mich noch in­ten­si­ver mit der Fo­to­gra­fie zu be­schäf­ti­gen.

Un­ter an­de­rem bist du auf Youtube sehr ak­tiv und er­folg­reich. Wann hast du da­mit an­ge­fan­gen?

Ich nut­ze Youtube seit et­wa 2007, die ers­ten Fo­to­gra­fie-vi­de­os ent­stan­den aber erst um 2009. Be­son­ders span­nend fand ich an­fangs, dass auf Youtube prak­tisch je­der sein Ma­te­ri­al ver­öf­fent­li­chen kann, oh­ne dass ei­nem je­mand rein­quatscht, was cool ist und was nicht. Kur­ze Zeit da­nach ha­be ich zu­sam­men mit ei­nem Kum­pel ein Prak­ti­kum bei ei­nem Ra­dio­sen­der ge­macht und da­nach fast vier Jah­re dort

ge­ar­bei­tet. In die­ser Zeit ha­ben wir auch den Youtube-ka­nal des Ra­dio­sen­ders auf­ge­baut. Als die­ser die 100.000 Abon­nen­ten-mar­ke knack­te, be­schloss ich, mei­nen ei­ge­nen Ka­nal wie­der­zu­be­le­ben. Al­so star­te­te ich ei­ne Chal­len­ge, bis zu ei­nem be­stimm­ten Ter­min 1000 Fans zu be­kom­men. Hab ich nicht ge­schafft. Ich hab trotz­dem wei­ter­ge­macht und mitt­ler­wei­le sind es deut­lich mehr als 1000 Abon­nen­ten – und auch schon über 1000 Vi­de­os.

In­zwi­schen pro­du­zierst du gro­ße For­ma­te wie zum Bei­spiel dei­ne „Around the World“-se­rie und die Rei­he „Der Aben­teu­er­fo­to­graf“für den NDR. Wie kam es da­zu?

Das be­gann vor gut drei Jah­ren. Wir hat­ten ge­ra­de das ers­te „Around the World“-vi­deo ver­öf­fent­licht, als ei­ne Pro­duk­ti­ons­fir­ma auf uns zu­kam und vor­schlug, ein ähn­li­ches For­mat auch fürs deut­sche Fern­se­hen zu pro­du­zie­ren. Fan­den wir gut, al­so ha­ben wir an ver­schie­de­ne Tü­ren ge­klopft und sind letzt­lich beim NDR ge­lan­det. Ei­ne coo­le Er­fah­rung, zu se­hen, was beim Fern­se­hen hin­ter den Ku­lis­sen so ab­geht. Al­ler­dings ist das Pro­ze­de­re bei

so ei­nem Sen­der ex­trem zeit­rau­bend. Erst muss man sich und das Pro­jekt vor­stel­len, an­schlie­ßend durch­wan­dert das Kon­zept un­zäh­li­ge In­stan­zen, par­al­lel muss man noch För­der­mit­tel be­an­tra­gen und vie­les mehr. Ent­spre­chend lan­ge dau­ert es bis zur Aus­strah­lung.

Du ar­bei­test häu­fig mit Tou­ris­mus-platt­for­men zu­sam­men. Wie kann man sich das vor­stel­len?

Oft kon­tak­tie­ren mich Tou­ris­mus-ver­bän­de, Re­gio­nen oder auch Städ­te, die Bild- und Vi­deo­ma­te­ri­al für ih­re Web­sei­ten oder auch So­ci­al Me­dia be­nö­ti­gen. Ich bie­te das ger­ne als Kom­bi­pa­ket an, da ich Fo­tos und Vi­de­os lie­fern kann, au­ßer­dem mo­de­rie­re ich und dar­über hi­naus ver­fü­ge ich noch über ei­ne gro­ße Reich­wei­te im So­ci­al-me­dia-be­reich, was häu­fig für Tou­ris­mus-an­bie­ter eben­falls sehr in­te­res­sant ist. Dar­aus ent­ste­hen dann schö­ne Do­ku­men­ta­tio­nen, wie ich es bei­spiels­wei­se schon in Abu Dha­bi und Corn­wall oder auch bei mei­nen „Around the World“-de­sti­na­tio­nen Aus­tra­li­en und Süd­afri­ka ge­macht ha­be. Auf die­se Wei­se las­sen sich auf­wen­di­ge Rei­sen gut ge­gen­fi­nan­zie­ren, so dass am En­de je­der et­was da­von hat.

Als Land­schafts­fo­to­graf ist Ben­ja­min Jaworskyj rund sechs Mo­na­te pro Jahr un­ter­wegs und gibt sei­ne Er­fah­run­gen un­ter an­de­rem in Form sei­ner Do­ku­men­ta­ti­ons­Rei­he „Around the World“so­wie di­ver­sen Fort­bil­dun­gen und Schu­lun­gen wei­ter. Die schöns­ten Land­schafts­auf­nah­men ent­ste­hen häu­fig in der Däm­me­rung oder wäh­rend der blau­en St­un­de. So­ny Al­pha 7R | 16mm | 6 s | F/16 | ISO 80

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.