So­ny E-mount: Licht­stär­ke 1:1,0 ist mög­lich

DigitalPHOTO (Germany) - - AKTUELLES -

Ni­kon hat mit dem spie­gel­lo­sen Voll­for­mat­sys­tem ei­ne Wel­le des Licht­stär­ken­ver­gleichs los­ge­tre­ten: Auf­grund des fla­chen Auf­la­ge­ma­ßes und des ver­gleichs­wei­se gro­ßen Durch­mes­sers von 55 Mil­li­me­tern sei theo­re­tisch an Ni­kon-z-ka­me­ras ei­ne ex­trem ho­he Licht­stär­ke von 1:0,65 mög­lich. Das So­ny-e-ba­jo­nett ist mit ei­nem Durch­mes­ser von rund 46 mm be­deu­tend klei­ner. Ent­spre­chend hit­zig ver­lau­fen Dis­kus­sio­nen über die ma­xi­ma­le Licht­stär­ke der E-mount-ka­me­ras. In ei­nem In­ter­view mit dem On­lin­e­por­tal ama­teur­pho­to­gra­pher.co.uk hat Ken­ji Ta­n­a­ka, der Se­ni­or Ge­ne­ral Ma­na­ger der So­ny Digital Ima­ging Bu­si­ness Grup­pe, nun deut­lich ge­macht, dass der So­ny E-an­schluss mit Ob­jek­ti­ven bis zu ei­ner Licht­stär­ke von 1:1,0 theo­re­tisch kom­pa­ti­bel sei. War­um hat So­ny dann nicht schon längst ein ent­spre­chend licht­star­kes Objektiv ver­öf­fent­lich? Das ja­pa­ni­sche Un­ter­neh­men sieht kei­nen Markt für ein Objektiv mit ei­ner der­art gro­ßen Of­fen­blen­de. Bis­lang ist bei Licht­stär­ke 1:1,4 Schluss, wie z. B. beim SEL 85mm f/1,4 G-mas­ter. (th)

In On­li­ne-fo­ren wird eif­rig über die mög­li­che Licht­stär­ke von So­ny-e-mount-ka­me­ras dis­ku­tiert. Vor­aus­set­zun­gen für ei­ne ho­he Licht­stär­ke ist ein mög­lichst gro­ßes Ba­jo­nett. Der So­ny-e-an­schluss ist aber ver­gleichs­wei­se klein.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.