Dodge & Burn für Por­träts

DigitalPHOTO (Germany) - - PRAXIS FOTOBUCH.DE -

Bei Por­träts geht es we­ni­ger um die Licht­stim­mung, als um das ge­ziel­te Mo­del­lie­ren der Ge­sichts­form. Mit zwei Ko­pi­en des Ori­gi­nals kön­nen Schat­ten­be­rei­che ge­stärkt und High­lights be­tont wer­den.

MISCHOPTIO­NEN NUT­ZEN Je­de Ebe­ne bie­tet Ih­nen Mischoptio­nen an. Die­se ru­fen Sie über ei­nen Dop­pel­klick auf die Ebe­ne auf. Über die Reg­ler an den dar­in ent­hal­te­nen zwei Ver­läu­fen kön­nen Sie be­stim­men, ob die dun­kels­ten oder hells­ten Be­rei­che des Bil­des aus­ge­blen­det wer­den. Per­fekt für die­se Dodge-&Burn-tech­nik.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.