Stative für je­des Mo­tiv

DigitalPHOTO (Germany) - - TEST & TECHNIK STATIVE -

STATIVTEST Der Früh­ling steht vor der Tür: Die bes­te Zeit, um Ka­me­ra und Ob­jek­tiv end­lich wie­der auf aus­ge­dehn­te Fo­to­tou­ren mit­zu­neh­men. Ein sta­bi­les Sta­tiv hilft da­bei und ist für so man­ches Mo­tiv so­gar un­ent­behr­lich. Wir ha­ben zehn Fotostativ­e für Sie ge­tes­tet.

Wie viel kos­tet ein gu­tes Sta­tiv? Das ist ei­ne Fra­ge, die sich je­der Fo­to­graf be­reits ein­mal ge­stellt hat. Die Ant­wort dar­auf ist in­di­vi­du­ell. Der Wert des Sta­tivs soll­te dem der rest­li­chen Aus­rüs­tung an­ge­passt sein: Et­wa 30 Pro­zent des Ka­me­ran­eu­prei­ses sind ein gu­ter Richt­wert. Be­sit­zen Sie ei­ne Ka­me­ra im Wert von 1.000 Eu­ro, ist ein Sta­tiv im Wert von 300 Eu­ro sinn­voll.

Die­ser Test um­fasst zehn Stative, die in drei Preis­klas­sen un­ter­teilt sind. Die Mo­del­le von Man­to­na, Cullmann und Ha­ma sind mit un­ter 150 Eu­ro sehr güns­tig. Dar­auf folgt die Mit­tel­klas­se bis 300 Eu­ro von den Her­stel­lern Van­guard, Rollei, Dörr und Leo­fo­to. Die Mo­del­le von Man­frot­to, Fei­sol und Til­tall bil­den die Pre­mi­um­klas­se ab 301 Eu­ro. Der Preis be­zieht sich stets auf Sta­tiv inkl. (zum Teil op­tio­nal er­hält­li­chem) Sta­tiv­kopf. Auf­grund der gro­ßen Preis­span­ne kü­ren wir hier kei­nen klas­si­schen Test­sie­ger, son­dern ver­ge­ben Emp­feh­lun­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.