DigitalPHOTO (Germany)

Blitz­syn­chro­ni­sa­ti­on ver­ste­hen und ein­set­zen

Sie be­stim­men, wann der Blitz aus­löst. Um be­weg­te Mo­ti­ve scharf ab­zu­bil­den, müs­sen Sie den Zeit­punkt der Blitz­syn­chro­ni­sa­ti­on vom ers­ten auf den zwei­ten Ver­schluss­vor­hang um­stel­len.

-

Der Sen­sor ei­ner Ka­me­ra wird durch zwei Ver­schluss­vor­hän­ge vor ein­fal­len­dem Licht ge­schützt. So­bald Sie ei­ne Be­lich­tung aus­lö­sen, öff­nen und schlie­ßen sich die­se kurz nach­ein­an­der. Nor­ma­ler­wei­se wird der Blitz da­bei kurz nach dem Öff­nen des ers­ten Vor­hangs ge­zün­det, was auch als Syn­chro­ni­sa­ti­on auf den ers­ten Ver­schluss­vor­hang be­zeich­net wird. Dar­über hin­aus kön­nen Sie aber noch min­des­tens ei­ne wei­te­re Op­ti­on zur Blitz­syn­chro­ni­sa­ti­on wäh­len: Syn­chro­ni­sa­ti­on auf den zwei­ten Ver­schluss­vor­hang. Bei der Syn­chro­ni­sa­ti­on auf den zwei­ten Ver­schluss­vor­hang wird der Blitz kurz vor dem Schlie­ßen des zwei­ten Vor­hangs ge­zün­det, was ins­be­son­de­re bei sich be­we­gen­den Mo­ti­ven sinn­voll ist. Ei­ne ty­pi­sche Sze­ne sind z. B. tan­zen­de Men­schen auf ei­ner Fei­er. Durch die Blitz­tech­nik wird Un­schär­fe, die durch die Be­we­gung ent­steht, in der Be­we­gungs­rich­tung hin­ter Ih­rem ge­blitz­ten Haupt­mo­tiv ab­ge­bil­det. Im Ge­gen­satz zur Syn­chro­ni­sa­ti­on auf den ers­ten Ver­schluss­vor­hang, bei der die un­schar­fen Be­rei­che in der Be­we­gungs­rich­tung vor Ih­rem Mo­tiv lie­gen und den Ein­druck ei­ner Rück­wärts­be­we­gung ver­mit­teln.

 ??  ??
 ??  ??

Newspapers in German

Newspapers from Germany